begin content

Eintragung von akademischen Titeln sowie Ordens- und Künstlernamen


Akademische Grade:

Bei der Eintragung von akademischen Graden in das Melderegister sind die Originalurkunden (z. B. Promotionsurkunde) vorzulegen.
Bei im Ausland erworbenen akademischen Graden sind ebenfalls Originalurkunden vorzulegen. Hier ist jedoch vor Eintragung in das Melderegister eine Prüfung durch das Bürgerbüro notwendig, ob eine Eintragung zulässig ist.

 

Ordens- und Künstlernamen:

Mit der Einführung des neuen Personalausweises zum 01. November 2010 wurden auch die Ordens- und Künstlernamen im Pass-, Personalausweis- und Melderegister wieder eingeführt.
Das bedeutet, dass in Reisepässen, vorläufigen Reisepässen, Kinderreisepässen sowie in den Personalausweisen und vorläufigen Personalausweisen ein Ordens- oder Künstlername wieder erfasst werden kann.
Ordens- bzw. Künstlernamen sind durch geeignete Unterlagen nachzuweisen (z. B. Bescheinigung über die Verleihung des Ordensnamens, Eintragung des Künstlernamens in einem Berufsverband oder einer Agentur usw.).