Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Kleine Klimaschützer waren unterwegs

Schon seit 2002 sammeln Kindergarten- und Schulkinder „Grüne Meilen“ für das Weltklima! Auch 2019 waren wieder Herzogenauracher Schulen und Kindertagesstätten erfolgreich dabei. Die Ökofest-Initiative sponsert wieder die Preise.

Die Stadt Herzogenaurach beteiligte sich nunmehr zum 17. Mal an der europaweiten Kindermeilenkampagne. Unter dem Motto „Kleine Klimaschützer unterwegs - gemeinsam um die Eine Welt!“ legten Kindergarten- und Schulkinder aus insgesamt 13 Ländern eine Woche lang ihre Alltagswege bewusst klimafreundlich zurück, sparten Energie, kauften umweltbewusst ein oder ernährten sich gesund und sammelten dabei so viele Klimameilen wie noch nie.

In Herzogenaurach folgten sechs Kindergärten und Schulen mit insgesamt 26 Gruppen bzw. Klassen dem Aufruf und sammelten insgesamt 7.953 „Grüne Meilen“. Eine Meile steht dabei für eine Wegstrecke zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Bus zur Schule oder zum Kindergarten. Auch für Wege, die in der Freizeit umweltfreundlich zurückgelegt wurden, gab es "Grüne Meilen“. Als Klimameilen gezählt wurden auch Energiesparen, die Beschaffung von umweltfreundlichem Schulmaterial und das Konsumieren von regionalen Lebensmitteln.

Insgesamt sammelten über 200.000 Kinder aus 13 Ländern 3.254.649 Klimameilen.Diese wurden auf dem Weltklimagipfel in Madrid 2019 an UNFCCC-Vizechef Ovais Samad überreicht. Das Klima-Bündnis fordert die Verantwortlichen der einzelnen Länder auf, sich die kleinen und großen Meilensammler*innen zum Vorbild zu nehmen und sich voll und ganz auf das diesjährige Motto der Klimakonferenz einzulassen: TIEMPO DE ACTUAR / ZEIT ZUM HANDELN!

In Herzogenaurach sammelte 2019 erneut die Cunz-Reyther-Grundschule Niederndorf die meisten Meilen, gefolgt vom Gymnasium und der Montessori Schule. Erstmals sammelte dieses Jahr das Gymnasium sogar noch eine weitere Zusatzwoche Klimameilen. Tolle Ergebnisse erzielten auch das Kinderhaus St. Franziskus, die Villa Herzolino sowie die Kindertagesstätte St. Elisabeth.

Die Gruppe/Klasse mit den meisten Meilen aus jeder Kindertagesstätte/jeder Schule erhält jeweils einen Geldpreis. Der Hauptpreis wird heuer in der Grundschule Niederndorf an die Klasse mit den meisten gesammelten Meilen übergeben. Die Niederndorfer haben auch in den Jahren davor fleißig bei der Aktion mitgemacht. Außerdem wird wieder ein Überraschungspreis an ein Einzelkind verlost.

Die Preise werden wie in den vorangegangenen Jahren von der Ökofest-Initiative zur Verfügung gestellt.

Hintergrundinformationen: www.kindermeilen.de