Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Letzte Etappe in der Hinteren Gasse: Straßen- und Gehwegerneuerung bis Mitte September abgeschlossen

In der Hinteren Gasse sind die Sanierungsarbeiten an den Versorgungsleitungen durch die Herzo Werke von der Einmündung des Steinweges in Richtung Reytherstraße und Am Hallertürlein nahezu abgeschlossen. Am 9. August 2021 beginnt– weiterhin unter Sperrung für den Fahrzeugverkehr – die letzte große Bauphase, die Erneuerung des Straßenaufbaus und der Gehwege im Auftrag des Landkreises Erlangen-Höchstadt.

Die Straßenerneuerung in der Hinteren Gasse findet in zwei Abschnitten statt. Der erste von der Einmündung Steinweg bis zur Engelgasse, der zweite Teil ab einschließlich Einmündung Engelgasse bis zur Reytherstraße.

Die Hintere Gasse wird im genannten Bereich vollständig erneuert. Der vorhandene Fahrbahnbelag, der Unterbau und die Gehwege werden komplett ausgebaut und durch neues Material ersetzt. Ein Zugang zu den anliegenden Grundstücken wird dann nur noch zu Fuß möglich sein. Für die Anwohner der Engelgasse wird die Wiederherstellung der Gehwege so ausgeführt, dass sie über die Hintere Gasse in Richtung Steinweg gelangen können und nicht über den Kirchenplatz ausweichen müssen, der temporär als Veranstaltungsgelände genutzt wird. Die parallel zum Baustellenbetrieb auf dem Kirchenplatz stattfindenden herzoSOMMER-Veranstaltungen bleiben von der Baustelle unberührt.

Die Zufahrt zur Innenstadt bzw. zum Marktplatz über den Steinweg wird über die gesamte Bauzeit möglich sein. Für einen befristeten Zeitraum ist es jedoch erforderlich, den Verkehr an der Ecke Hintere Gasse/Steinweg mit einer Lichtsignalanlage zu regeln.

Mit dem Abschluss der Straßenbauarbeiten ist laut Tiefbauamt des Landkreises voraussichtlich bis zum 17. September 2021 zu rechnen.