Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Tief- und Straßenbaumaßnahmen 2021: Wo wird gebaut, wo wird es eng?

Die Installierung einer Sedimentationsanlage im Gewerbegebiet Nord, diverse Sanierungen der unter Fahrbahn verlegten Infrastruktur sowie Brückensanierungen und Baumaßnahmen im Straßennetz bringen dieses Jahr auch Beeinträchtigungen für den Verkehr mit sich. Die Stadt Herzogenaurach und die Herzo Werke GmbH haben die für 2021 anstehenden Maßnahmen aus dem Bereich Tief- und Straßenbau im Rahmen eines Pressegesprächs am 23. Februar 2021 vorgestellt.

Einen Gesamtüberblick gibt es online

Eine Übersicht über die Tief- und Straßenbauprojekte 2021, die Aufgrabungen auf öffentlichem Verkehrsgrund bedeuten, finden Sie auf der Internetseite unter Verkehrsinformationen in Form einer Straßenkarte mit den verzeichneten Baustellen und einer tabellarischen Projektliste. Über diesen Weg können Sie sich über die im Vorfeld bekannten und abgestimmten Maßnahmen einen Überblick verschaffen und sich auch leichter auf diese einstellen. Auch die aktuellen Verkehrsinformationen über die gegenwärtig stattfindenden Maßnahmen sind hier zu finden.

Baustellen sind laut, machen Dreck und verursachen lästigen Stau. Dennoch sind sie notwendig, damit der Komfort von schnellem Internet, sicheren Straßen, Geh- und Radwegen aufrechterhalten bleibt und die Ver- und Entsorgungssysteme für Strom, Wasser, Abwasser, Gas und Fernwärme reibungslos funktionieren. Die Stadt Herzogenaurach, das Landratsamt Erlangen-Höchstadt als ein weiterer Baulastträger und die Herzo Werke stimmen sich laufend ab, um die mit den Baumaßnahmen einhergehenden Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten.