Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Rathausneubau: Wanddurchbruch markiert den ersten Übergang

„Aus zwei mach‘ eins“ heißt es, wenn zwei für sich alleine stehende Dinge miteinander verschmelzen. Auf der Herzogenauracher Rathausbaustelle wird dies nun erstmals spürbar. Mit einem symbolischen Hammerschlag stellten Erster Bürgermeister Dr. German Hacker und Architekt Christoph Schmidt am 13. Juli 2021 den Durchbruch zwischen dem stetig wachsenden Neubau und dem sich noch in Sanierung befindenden Schlossgebäude her. Am Übergang zwischen dem ersten Obergeschoss des Ostflügels im Schloss und dem künftigen Treppenhaus B des Neubaus fügen sich nun die historischen Gemäuer und der moderne Betonbau zum neuen Rathaus in Herzogenaurach zusammen.

Seite an Seite sind die beiden Baustellen-Neubau des Herzogenauracher Rathauses und Generalsanierung des historischen Schlossgebäudes bis jetzt in ihrem eigenen Rhythmus nebeneinander vorangeschritten. Im Schlossgebäude haben die Restauratoren begonnen, die Stuckdecken zu sanieren. Zudem werden Rohbauarbeiten für die Innenraumgestaltung ausgeführt. Auch der Neubau macht Fortschritte und hat in der Rohbauphase das vierte und letzte Stockwerk erreicht. „Die beiden Bauwerke sind jetzt miteinander verbunden – eine Einheit beider Gebäudekomplexe, die schon erahnen lässt, wie das Herzogenauracher Rathaus künftig einmal aussehen wird“, erklärt Erster Bürgermeister Dr. German Hacker.

Webcams, Diashow und weitere Informationen