Menu
Search term suggestions
Where do I do what?
Current issues / events
 

Dog excrements

Put dog excrements into bags

Throughout the entire urban area of Herzogenaurach, there are dog toilets and bag dispensers for the disposal of dog excrements available. Dog excrement bags are also available at the Town Hall, the Freizeitheim or the Municipal Works. These bags are red PE plastic bags made for the collection of dog excrements. Full bags can then be disposed of in the regular residual waste bin, in the municipal waste bins or the dog toilets.
By providing this alternative, we want to raise the awareness of dog owners for the problem of "contamination of agricultural areas, walkways and parks with dog excrements".
The Town of Herzogenaurach wants to explicitly thank all dog owners already cleaning up their dogs' excrements properly.

Hinterlassenschaften entfernen

Der Hund ist ein treuer Freund der Menschen. Er bringt Leben, Abwechslung und Freude ins Haus. Deshalb nimmt die Zahl der Hunde auch ständig zu. Damit Hundehalter auch ihre Mitmenschen als Freunde behalten können, sollten sie sich nicht nur für ihren vierbeinigen Liebling selbst, sondern auch für dessen Hinterlassenschaften verantwortlich fühlen. Denn Hundekot ist nicht nur unappetitlich anzusehen, sondern kann auch Infektionsquelle für Krankheitserreger sein.

Spulwurminfektion / Toxocariasis

Nach Angaben von Hygienikern sind bis zu 20 % (bei drei bis sechs Monate alten Hunden sogar 40 - 90 %) aller Hunde von Spulwürmern befallen. Die Eier der Spulwürmer werden, wie übrigens auch Bandwürmer, mit dem Hundekot ausgeschieden. Die Eier dieser Würmer entwickeln sich in wenigen Monaten zur Ansteckungsreife. Sie bleiben auch nach der Verwitterung des Kots in der Erde mehrere Jahre lebensfähig und damit infektiös. Es ist darauf zu achten, dass Hunde auf Kinderspielplätzen, Liegewiesen, öffentlichen Grünanlagen und Gehwegen nichts “hinterlassen”!

Eine der Hauptansteckungsquellen für die Krankheit Toxocariasis, die durch Spulwürmer (Larva migrans visceralis) verursacht wird, sind mit Hundekot verschmutzte Sandkästen. Nimmt der Mensch Spulwurmeier auf, entwickeln sich diese zu Larven, die über die Blutbahnen in verschiedene Organe wandern. So kommt es zur Schädigung von Organen, wie zum Beispiel Leber, Lunge, Milz oder des Gehirns. Besonders gerne verkapseln sich Larven im Augenhintergrund, wo sie eine Beeinträchtigung des Sehvermögens verursachen. Außerdem wird ein Zusammenhang mit Asthmaerkrankungen vermutet. Die Spulwurminfektion verläuft beim Menschen oft unbemerkt, Krankheitserscheinungen zeigen überwiegend Kinder.

Wiesen und Felder dienen als Nahrungsquelle für Nutztiere

Die grünen Wiesen und Felder dienen in erster Linie der Nahrung unserer heimischen Nutztiere, wie z. B. Milchkühe. Diese sind auf hochwertiges und gesundes Gras und Getreide angewiesen. Durch den Einsatz von großen Erntemaschinen ist es nicht möglich, auf Hundekot zu achten. Dieser gelangt mit dem Gras in die Silos. Die Kuh nimmt dann das verunreinigte Gras auf und kann daran erkranken. Da die Qualität der Milch u. a. vom Futter bestimmt wird, verschlechtert jede Verunreinigung unmittelbar auch unser Essen.

Contact

Stadt Herzogenaurach
Department for Planning and Ecology

Marktplatz 11
91074 Herzogenaurach

Environmental protection officer
Frau Preinl
Phone +49 (0) 9132 / 901-232
E-Mail preinl@herzogenaurach.de

 

Stadt Herzogenaurach
Municipal Public Order Office

Marktplatz 11
91074 Herzogenaurach

Phone +49 (0) 9132 / 901-170
E-Mail ordnungsamt@herzogenaurach.de