Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Künstler und Programm

Jedes Jahr steht „hin&herzo – Das Kulturfestival“ unter einem Thema. Unser Festival 2018 hat das Motto „Revolution!“. Wir haben regionale und nationale Künstler eingeladen, die etwas dazu zu sagen, zu singen, zu zeigen haben. Jedes ausgewählte Opus trägt das Thema Revolution durch die Jahrzehnte im Herzen und in der künstlerischen Handschrift. Es streut Sand ins Getriebe der Gesellschaft und der Kunst. Aber nicht nur das: Eigens für „hin&herzo – Das Kulturfestival“ haben Künstler Werke geschaffen, die Ihnen das Thema Revolution in all seiner Bandbreite, seinen Spielarten nahebringen soll.

Revolutionär sind jedoch nicht nur die Inhalte, sondern auch die Orte. Kunst und Kultur, Sound, Text und Installation besetzen die Herzogenauracher  Innenstadt, führen Sie in Räume, in denen Sie noch nie Kultur genossen haben, nehmen den städtischen Raum in Besitz und gestalten ihn neu. Denn ein Merkmal von Revolution ist es, Bestehendes neu zu denken.

Auf dem Kulturfestival können Sie sich unserem Thema intellektuell, sinnlich, kulinarisch oder auf ganz eigene Art und Weise nähern.
Diese Künstler erwarten Sie bei unseren Highlight-Veranstaltungen:

Autorenlesung mit Axel Hacke

Donnerstag, 27. September 2018, 20.00 Uhr im Kulturpavillon in der Hauptstraße
 „Das kolumnistische Manifest“ führt die Revolution fast schon im Titel. In 1001 Kolumnen nimmt Axel Hacke, einer der besten deutschen Kolumnisten, unsere Zeit und ihre Phänomene im 'Süddeutsche Zeitung Magazin' genau unter die Lupe – und publizierte sie nun erneut im Manifest. Kein Wunder, dass er einer der erfolgreichsten Autoren des Jahres 2018 ist – und damit perfekter Entfesselungskünstler unseres Festivalprogrammes! Zur Eröffnung von „hin&herzo – Das Kulturfestival“ liest er im hin&herzo- Kulturpavillon u.a. aus seinem neuen Roman.
Eintritt: VVK: 17,00 EUR/13,00 EUR (erm.), Tageskasse: 19,00 EUR/15,00 EUR (erm.)
Tickets
Video

Satire - LIVE mit der Titanic Boygroup

Freitag, 28. September 2018, 20.00 Uhr im Vereinshaus, Hintere Gasse 22
Darf Satire alles? Die Satire ist der Wegbereiter der Revolution. Die Zeitschrift Titanic streut seit Jahrzehnten auf besonders grausame wie unterhaltsame Art und Weise Salz in die Wunden von Politik und Gesellschaft. Martin Sonneborn, Thomas Gsella und Oliver Maria Schmitt, die drei ehemaligen Chefredakteure des Magazins, sind die „Titanic Boygroup“. Genießen Sie einen lustigen, grausamen und aufrüttelnden Rückblick. Die kritischen Publizisten wurden für ihre Arbeiten mit den bedeutendsten deutschen Preisen für Kultur und Journalismus ausgezeichnet.
Eintritt: VVK: 25,00 EUR/21,00 EUR (erm.), Tageskasse: 27,00 EUR/23,00 EUR (erm.)
Tickets
Video

Konzert mit Barbara Dennerlein - "solo/pipe organ"

Samstag, 29. September 2018, 20.00 Uhr in St. Magdalena, Kirchenplatz
Barbara Dennerlein wagt eine revolutionäre musikalische Fusion: Sie spielt Jazz auf der Kirchenorgel, bringt Improvisation, Entfesselung, Disharmonie in den strukturierten und erwartbaren Kirchenraum. Ihre CD „Take Off“ erreichte Platz 1 der Jazz-Charts, ist eines der meistverkauften Jazz-Alben und lässt eine fauchende Hammond-Orgel hören. Barbara Dennerlein steht für die Überwindung starrer musikalischer Grenzen. Bei „hin&herzo – Das Kulturfestival“ präsentiert sie ihr Soloprogramm auf der Metzler-Orgel der Stadtpfarrkirche St. Magdalena. Platz nehmen, Augen schließen, Klangmauern einreißen! Das Programm wird live von der Orgel auf Großleinwand übertragen.
Eintritt: VVK: 25,00 EUR/21,00 EUR (erm.), Tageskasse: 27,00 EUR/23,00 EUR (erm.)
Tickets
Video

Konzert „Beethoven : Ventuno“

Sonntag, 30. September 2018, 20.00 Uhr in St. Magdalena, Kirchenplatz
Nach der französischen Revolution im beginnenden 19. Jahrhundert brodelte es auch in Deutschland. Besonders Ludwig van Beethovens dritte Sinfonie „Eroica“ (Heroische Sinfonie) zählt heute zu den revolutionärsten und beliebtesten Werken der Musikgeschichte. Beethovens überzeitliche Geltung macht ihn, neben seiner Zugehörigkeit zur „Wiener Klassik“, zu einem  zeitlosen Vertreter revolutionärer Klänge, eben einem „Klassiker“. Das Orchester Ventuno präsentiert neben der „Eroica“ zudem die Ouvertüre zu seiner Schauspielmusik „Egmont“ und eine Komposition zum Thema Revolution von Gerald Fink.
Eintritt: VVK: 25,00 EUR/21,00 EUR (erm.), Tageskasse: 27,00 EUR/23,00 EUR (erm.)
Tickets
Video

Programm im Kulturpavillon

Während des Kulturfestivals gibt es neben den Highlightveranstaltungen diverse Veranstaltungen im Kulturpavillon, der in der Hauptstraße aufgebaut wird. Ob Lesung, Kabarett oder Film - die Revolution ist allgegenwärtig.

Veranstaltungen im Kulturpavillon

Donnerstag, 27. September 2018

23.00 Uhr: Late Night Cinema - "Modern Times" 
Kritik an der Arbeitswelt, an der Wirtschaft und gesellschaftlichen Schieflagen: in allen Zeiten ein Thema, und in diesen Tagen doch aktueller denn je. Charlie Chaplins Meisterwerk „Modern Times“ entstand jedoch vor mehr als 80 Jahren. Was es zeigt: Wir haben noch viel zu stemmen! Kunst kann Katalysator sein. Wir laden Sie ein, moderne Zeiten in Chaplins komödiantischer Darstellung zu genießen, zu reflektieren, zu beweinen und zu belachen
Eintritt frei!

Freitag, 28. September 2018

20.00 Uhr: Theater Kuckucksheim - Georg Büchner "Woyzeck"
Soziale Missstände, politische Umwälzungen, Liberalismus und Nationalismus: Im „Vormärz“, der Zeit zwischen der französischen Revolution Ende des 18. Jh. und der deutschen „März-Revolution“ 1848, schreibt Georg Büchner sein aufrüttelndes Werk „Woyzeck“. Es zeigt einen Menschen, der unter dem Druck gesellschaftlicher Strukturen zum Täter und Opfer zugleich wird. Das Theater Kuckucksheim mit Stefan Kügel präsentiert Büchners wichtigstes und bis heute beklemmendes Werk „Woyzeck“ von der Deformation eines Menschen.
Eintritt: VVK 17,00 EUR/13,00 EUR (erm.), Tageskasse: 19,00 EUR/15,00 EUR (erm.)
Tickets

23.00 Uhr: Late Night Cinema - "Nach der Revolution"
Der „Arabische Frühling“ erschütterte 2010 in Protesten, Aufständen und Revolutionen die Arabische Welt. Was aus den Umwälzungen wurde, zeigt der ägyptische Film „Nach der Revolution“. Machen Sie sich auf die Reise nach Kairo im Jahr 2011 und erfahren Sie mehr über die Arabische Revolution.
Eintritt frei!

Samstag, 29. September 2018

20.00 Uhr: Liederabend "Die Gedanken sind frei"
„Die Gedanken sind frei!“ - eines der bekanntesten Lieder über die Freiheit im Kopf ist Namensgeber für ein Roundabout von Revolutionsliedern der 1790er Jahre bis in die Gegenwart. Stefan Grasse (Gitarre), Bettina Ostermeier (Akkordeon) und Elke Wollmann (Rezitation und Gesang) sind Kreateure und Interpreten des eigens für „hin&herzo – Das Kulturfestival“ geschaffenen Programms. Ihre Stücke handeln von „Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“, vom Widerstand, der Arbeiterbewegung und von Protesten in Südamerika. Wagen Sie einen musikalischen Kontinentalsprung zu den Liedern der Menschen, die sich Revolution auf ihre Fahnen schrieben – und in ihre Stimmen, Texte, Lieder und Herzen.
Eintritt: VVK 17,00 EUR/13,00 EUR (erm.), Tageskasse: 19,00 EUR/15,00 EUR (erm.)
Tickets
Video

23.00 Uhr: Late Night Cinema - "Havana Moon - Audience Project"
Am 25. März 2016 geschieht etwas Revolutionäres in Kuba, dem Land, in dem die Revolution noch an jeder Straßenecke zu spüren ist: Die Rolling Stones geben das legendäre Konzert „Havana Moon“ in der Hauptstadt. Der Film wurde - subversiv - von Besuchern des Konzerts produziert. Ein authentischer, filmografischer Blick, direkt aus dem Herzen Kubas. Und der Vollmond erhellt die Überwindung kultureller Mauern.
Eintritt frei!

Sonntag, 30. September 2018

11.00 Uhr: Projekt "Revolution der Dritten Welt - Wo soll das hinführen?"
Kaya in Burkina Faso/Westafrika ist Partnerstadt Herzogenaurachs. Als der Jazztrompeter Lars Töpperwien und der Videokünstler David Nedoschill (beide ehemalige Schüler des Gymnasiums Herzogenaurach) Kaya Ende 2017 besuchen, inspirieren ihre Erfahrungen sie zu einer Reihe von  Kompositionen und Videoclips. Ihre Eindrücke finden künstlerischen Ausdruck im eigens für „hin&herzo – Das Kulturfestival“ geschaffenen Matinee-Projekt „Revolution der Dritten Welt. – Wo soll das hinführen?“
Eintritt: VVK 7,00 EUR/4,00 EUR (erm.), Tageskasse: 9,00 EUR/6,00 EUR (erm.)
Tickets
Video

15.00 Uhr, Kinderprogramm: Anne Klinges Fußtheater - "Des Kaisers neue Kleider"
Fußtheater ist inszenierte Körperbeherrschung auf allerhöchstem Niveau und etwas revolutionär Neues. Anne Klinges Füße sind umjubelt bei Liveauftritten in der ganzen Welt, beeindrucken in Fernsehsendungen und verzeichnen mehr als 20 Millionen Clicks auf youtube. Im Kinderprogramm von „hin&herzo - Das Kulturfestival“ zeigen Anne Klings Zehen, Ballen und Fersen, wie es hochmütigen Herrschern ergehen kann. Ihr Stück „Des Kaisers neue Kleider“ basiert auf dem bekannten Märchen von Hans Christian Andersen, das subversiv von Aufruhr erzählt – und das nicht nur, weil Anne Klings Füße dabei mitunter so nackt sind wie der Kaiser. Für Kinder ab 6 Jahren.
Eintritt: VVK 7,00 EUR/4,00 EUR (erm.), Tageskasse: 9,00 EUR/6,00 EUR (erm.)
Tickets
Video

20.00 Uhr: Kabarett mit Nessi Tausendschön
Eine Prise Größenwahn für einen revolutionären Systemwandel: Die preisgekrönte Kabarettistin und Sängerin Nessi Tausendschön tourte schon als „Königin von Deutschland“ durch das Land – augenzwinkernde Weltverbesserung unter ihrer Regentschaft garantiert. In ihrem aktuellen Programm „30 Jahre Zenit“ blickt sie auf die Highlights ihrer vergangenen Programme zurück. Besser geht’s nicht!
Eintritt: VVK 17,00 EUR/13,00 EUR (erm.), Tageskasse: 19,00 EUR/15,00 EUR (erm.)
Tickets
Video

23.00 Uhr: Late Night Cinema - "Oktober"
1928 drehte der russische Regisseur Sergei M. Eisenstein seinen Stummfilmklassiker „Oktober. Zehn Tage, die die Welt erschütterten“ anlässlich des zehnten Jahrestages der russischen Revolution. Die neue bolschewistische Regierung bestellte einen pathetischen Film, der dem Geist der kommunistischen Revolution entsprach -  bekommen hat sie ein komplexes ironisches Werk. Beauftrage einen Künstler und du gewinnst eine neue Sicht auf die Welt.
Eintritt frei!