Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Open-Air Kino im Juli

Filmfreunde in Herzogenaurach dürfen sich freuen: Vom 2. - 19. Juli findet das Open-Air Kino am Kirchenplatz statt. Aufgrund der derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregeln können pro Filmabend nur bis zu 95 Gäste das Kino besuchen. Daher werden die meisten Filme an zwei Abenden gezeigt.

Das Programm zeichnet sich auch in diesem Jahr wieder durch seine Vielfalt aus: lachen, weinen, mitfiebern, nachdenken –  hier ist für alle Filmfans etwas dabei. Manches wird anders sein als in den Jahren davor. Der Ticketverkauf ist zunächst nur online möglich, und alles wird so gestaltet, dass es möglichst kontaktlos und mit Abstand realisiert werden kann. Bitte denken Sie an eine Mund-Nasen-Bedeckung. Am Sitzplatz muss diese nicht getragen werden.

Um das leibliche Wohl kümmert sich das Gastroteam des Mobilen Kinos mit einer bewährten fränkischen Getränkeauswahl und kleinen Snacks! Getränke können in diesem Jahr nur in Flaschen verkauft werden.

Tickets

Tickets können Sie hier online für 10,00 EUR zzgl. Servicegebühr erwerben (bis zum Filmbeginn nach Verfügbarkeit). Bei der Buchung kann anhand eines Sitzplans der Platz frei ausgewählt werden.

Hinweis: Sie können sich einen Doppelsitz zwischenzeitlich entweder mit einer Person aus Ihrem Hausstand oder mit einer anderen Kontaktperson  außerhalb Ihres eigenen Hausstandes teilen. Die Buchung der Doppelsitze erfolgt in einem Vorgang und kann nicht getrennt vorgenommen werden.

Ticket kaufen

Einlass: 21.00 Uhr
Filmbeginn: ca. 21.45 Uhr

Hinweis: Die Vorführungen des Open-Air-Kinos finden bei jedem Wetter statt. Bitte bringen Sie deshalb ggf. eine Decke und Regenschutz mit. Leihdecken stehen in diesem Jahr aus Hygienegründen leider nicht zur Verfügung. Bei Unwetter muss das Open-Air Kino unterbrochen oder abgebrochen werden. In diesem Fall von höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf Erstattung der Tickets.

Kinoprogramm 2020

Donnerstag, 2. Juli
Die Känguru-Chroniken - AUSVERKAUFT
nullDer Kreuzberger Kleinkünstler Marc-Uwe bekommt wenig auf die Reihe. Dann steht plötzlich ein sprechendes Känguru mit anarchischer Gesinnung vor der Tür und zieht mit Sack und Pack bei ihm ein. Schlimmer noch: Es fühlt ihm auf den Zahn. Und es bringt den gesamten linksgrünen Kiez durcheinander. Denn, dass der rechtspopulistische Immobilienhai Dwigs den Wohnblock abreißen und einen gigantischen Neubau hochziehen will, muss mit allen Mitteln verhindert werden. Die Verfilmung der Bestseller-Buchreihe punktet mit absurdem Humor und einem perfekt animierten Beuteltier!

Freitag, 3. Juli
Nightlife - AUSVERKAUFT
nullMilo und Sunny treffen sich völlig zufällig an einer Berliner Frittenbude. Er ist als Barkeeper und Szenegänger ein rastloser Typ, auch in Sachen Dates. Sie hat die Nase voll von bindungsunfähigen Womanizern und ist auf dem Sprung nach Amerika. Trotzdem lassen sie sich aufeinander ein, zumindest für eine Nacht. Doch die wird chaotischer als gedacht. Vor allem dank Sunnys durchgeknalltem Freund Renzo, denn dem ist die halbe Berliner Unterwelt auf den Fersen… Romantische Gauner-Komödie von „Willkommen bei den Hartmanns“-Regisseur Simon Verhoeven.

Samstag, 4. Juli
Knives Out - Mord ist Familiensache - AUSVERKAUFT
nullDiesem starbesetzten Film gelingt es, das klassische Krimi-Genre zur doppelbödigen Gesellschaftssatire auszubauen! Familienpatriarch Thrombey hat an seinem 85. Geburtstag in seinem Zimmer Selbstmord begangen – so scheint es zumindest. Doch bevor die hinterbliebenen Familienmitglieder erfahren, was im Testament steht, müssen sie sich einer Befragung durch Privatdetektiv Benoit Blanc unterziehen. Offensichtlich will keiner von ihnen die ganze Wahrheit preisgeben. Benoit Blanc steht vor einem Rätsel: Wenn keiner der Gäste bei Thrombey im Zimmer gewesen ist, wie soll ihm dann die Kehle durchgeschnitten worden sein?

Sonntag, 5. Juli
Enkel für Anfänger
nullEigentlich könnten Karin, Gerhard und Philippa ihr Leben als Rentner in vollen Zügen und ohne große Sorgen genießen. Aber irgendetwas fehlt im alltäglichen Einerlei: Eigene Enkel, die auch mal Leben in die Bude bringen. Philippa hat es ausprobiert, die Leih-Oma zu sein, und findet es wunderbar, wieder gebraucht zu werden. Also versuchen es die anderen beiden Golden Ager auch – und werden Teil einer Patchwork-Konstruktion, die es in sich hat und sie an ihre Grenzen bringt… Warmherzige und erstaunlich ehrliche Generationen-Komödie, die von Presse und Kritik groß gefeiert wird!

Montag, 6. Juli
Das perfekte Geheimnis
nullRocco und seine Frau Eva haben zum Abendessen unter guten Freunden geladen. Zwei weitere Pärchen trudeln ein und Pepe, der seine neue Freundin zum Leidwesen aller nicht mitgebracht hat. Zwischen zwei Gängen schlägt Eva ein heikles Spiel vor: Alle legen ihre Handys auf den Tisch, und sämtliche eingehenden Anrufe müssen auf Lautsprecher gestellt oder Nachrichten laut vorgelesen werden. Ein Vertrauenstest, den manche Beziehung an diesem Abend nicht überstehen wird… Die Publikumslieblinge des deutschen Kinos in einem spritzig-absurden Kammerspiel.

Dienstag, 7. Juli
Lara
nullSieben Jahre nach „Oh Boy“ legt Regisseur Jan-Ole Gerster sein zweites Werk vor. Atmosphärisch dicht erzählt es von der Mutter-Sohn-Beziehung. Ihr krankhafter Ehrgeiz lässt Lara hart wirken. Der sensible Viktor hält Abstand zu seiner Mutter, hat sich auf dem Land bei der Großmutter eingenistet. Als der junge Mann sein erstes Klavierkonzert vor großem Publikum geben soll, kauft Lara sicherheitshalber die verbliebenen Tickets auf, damit das Haus auch voll ist. Sie will nichts mehr, als dass es ihrem Sohn gut geht und er die Karriere machen kann, die ihr verwehrt geblieben ist. Dann überschlagen sich am Tag des Auftritts die Ereignisse…

Mittwoch, 8. Juli
Die Känguru-Chroniken
nullDer Kreuzberger Kleinkünstler Marc-Uwe bekommt wenig auf die Reihe. Dann steht plötzlich ein sprechendes Känguru mit anarchischer Gesinnung vor der Tür und zieht mit Sack und Pack bei ihm ein. Schlimmer noch: Es fühlt ihm auf den Zahn. Und es bringt den gesamten linksgrünen Kiez durcheinander. Denn dass der rechtspopulistische Immobilienhai Dwigs den Wohnblock abreißen und einen gigantischen Neubau hochziehen will, muss mit allen Mitteln verhindert werden… Die Verfilmung der Bestseller-Buchreihe punktet mit absurdem Humor und einem perfekt animierten Beuteltier!

Donnerstag, 9. Juli
Joker
nullDie Vorgeschichte eines der fiesesten Schurken von Gotham City ist das Psychogramm eines Verlierers. Schon früh entdeckt Arthur sein Talent zur Komik – wenn er mit der Clownsmaske Menschen zum Lachen bringen kann, ist er glücklich. Ansonsten braucht er Psychopharmaka, und zwar reichlich. Als er per Zufall an eine Waffe kommt und diese einsetzt, um sich zur Wehr zu setzen, öffnet sich eine Tür: Kaltblütig kann er sich für alle erlittenen Erniedrigungen rächen. Eine Paraderolle für Joaquin Phoenix! Er spielt den Joker derart intensiv und vielschichtig, dass es dafür in diesem Jahr den Oscar® gab.

Freitag, 10. Juli
Parasite - AUSVERKAUFT
nullEine Parabel auf die gesellschaftlichen Unterschiede, die nach und nach ihre ganze Kraft entfaltet. Familie Ki wohnt in einem Kellerloch und schlägt sich mit kleinen Jobs durch. Dabei sind Sohn Ki-Woo und Tochter Ki-Jung talentiert. Sie träumen von einem Studium, das zum Ticket in ein besseres Leben werden soll. Durch einen Freund ergattert Ki-Woo eine Stelle als Hauslehrer bei einer reichen Familie. Er erlangt ihr Vertrauen und sorgt trickreich dafür, dass bald auch Schwester, Vater und Mutter dort ein Auskommen haben. Es scheint, als würde sich das Blatt zum Guten wenden, bis die frühere Haushälterin zurück schlägt…

Samstag, 11. Juli
Das perfekte Geheimnis
nullRocco und seine Frau Eva haben zum Abendessen unter guten Freunden geladen. Zwei weitere Pärchen trudeln ein und Pepe, der seine neue Freundin zum Leidwesen aller nicht mitgebracht hat. Zwischen zwei Gängen schlägt Eva ein heikles Spiel vor: Alle legen ihre Handys auf den Tisch, und sämtliche eingehenden Anrufe müssen auf Lautsprecher gestellt oder Nachrichten laut vorgelesen werden. Ein Vertrauenstest, den manche Beziehung an diesem Abend nicht überstehen wird… Die Publikumslieblinge des deutschen Kinos in einem spritzig-absurden Kammerspiel.

Sonntag, 12. Juli
Alles außer gewöhnlich
nullAls Leiter einer Hilfseinrichtung für autistische Menschen kämpft Bruno an vielen Fronten, jeden Tag. Denn für Fälle wie den jungen Valentin, der ständig mit dem Kopf gegen Wände rennt und sich und andere verletzt, gibt es im französischen Gesundheitssystem kaum Unterstützung. Und private Einrichtungen wie die von Bruno sind unterfinanziert und ständig von Schließung bedroht. Bruno ist ein Rettungsanker, und gesellschaftlicher Zusammenhalt bekommt so ein Gesicht, ein sehr warmherziges… Ein liebe- und humorvoll erzählter Film des Regie-Duos von „Ziemlich beste Freunde“.

Montag, 13. Juli
Enkel für Anfänger
nullEigentlich könnten Karin, Gerhard und Philippa ihr Leben als Rentner in vollen Zügen und ohne große Sorgen genießen. Aber irgendetwas fehlt im alltäglichen Einerlei: Eigene Enkel, die auch mal Leben in die Bude bringen. Philippa hat es ausprobiert, die Leih-Oma zu sein, und findet es wunderbar, wieder gebraucht zu werden. Also versuchen es die anderen beiden Golden Ager auch – und werden Teil einer Patchwork-Konstruktion, die es in sich hat und sie an ihre Grenzen bringt… Warmherzige und erstaunlich ehrliche Generationen-Komödie, die von Presse und Kritik groß gefeiert wird!

Dienstag, 14. Juli
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
nullEinfühlsame Verfilmung des Weltbestsellers von Judith Kerr. Die Ereignisse des Jahres 1933 treffen die neunjährige Anna ganz unvermittelt. Als jüdische Künstler vor den Nazis gewarnt werden, verlassen Annas Eltern in einer Nacht- und Nebelaktion das heimische Berlin. Anna begleitet ihre Mutter, eine Konzertpianistin, ins Schweizer Exil. Annas Vater flieht über Prag, die gutmütige Haushälterin Hempi muss zurückbleiben. Ebenso wie das rosa Plüschkaninchen, um das sich Anna zunehmend sorgt. Denn die Flucht der Familie geht weiter und führt zunächst nach Paris, wo sich Anna in einer fremden Sprache zurechtfinden muss…

Mittwoch, 15. Juli
Joker
nullDie Vorgeschichte eines der fiesesten Schurken von Gotham City ist das Psychogramm eines Verlierers. Schon früh entdeckt Arthur sein Talent zur Komik – wenn er mit der Clownsmaske Menschen zum Lachen bringen kann, ist er glücklich. Ansonsten braucht er Psychopharmaka, und zwar reichlich. Als er per Zufall an eine Waffe kommt und diese einsetzt, um sich zur Wehr zu setzen, öffnet sich eine Tür: Kaltblütig kann er sich für alle erlittenen Erniedrigungen rächen. Eine Paraderolle für Joaquin Phoenix! Er spielt den Joker derart intensiv und vielschichtig, dass es dafür in diesem Jahr den Oscar® gab.

Donnerstag, 16. Juli
Knives Out - Mord ist Familiensache
nullDiesem starbesetzten Film gelingt es, das klassische Krimi-Genre zur doppelbödigen Gesellschaftssatire auszubauen! Familienpatriarch Thrombey hat an seinem 85. Geburtstag in seinem Zimmer Selbstmord begangen – so scheint es zumindest. Doch bevor die hinterbliebenen Familienmitglieder erfahren, was im Testament steht, müssen sie sich einer Befragung durch Privatdetektiv Benoit Blanc unterziehen. Offensichtlich will keiner von ihnen die ganze Wahrheit preisgeben. Benoit Blanc steht vor einem Rätsel: Wenn keiner der Gäste bei Thrombey im Zimmer gewesen ist, wie soll ihm dann die Kehle durchgeschnitten worden sein?

Freitag, 17. Juli
Lindenberg! Mach dein Ding
nullUdo Lindenbergs Weg in den Rockstar-Olymp war steinig und alles andere als geradeaus. Neben den großen Erfolgen gab es Abstürze, Selbstzweifel und tiefe Krisen. Dieses herausragend gespielte Biopic verschweigt nichts und zeigt, wie sich Udo Lindenberg entwickelt und doch selbst treu bleibt. Von der Jugend im spießig-engen Gronau bis zu gefeierten Bühnenauftritten vor tausenden Menschen im Osten und Westen Deutschlands spannt sich der Bogen eines bewegten und mutigen Lebens. Und natürlich kommen die Songs nicht zu kurz – ein absolutes Muss für jeden Fan und Musikliebhaber!

Samstag, 18. Juli
Nightlife
nullMilo und Sunny treffen sich völlig zufällig an einer Berliner Frittenbude. Er ist als Barkeeper und Szenegänger ein rastloser Typ, auch in Sachen Dates. Sie hat die Nase voll von bindungsunfähigen Womanizern und ist auf dem Sprung nach Amerika. Trotzdem lassen sie sich aufeinander ein, zumindest für eine Nacht. Doch die wird chaotischer als gedacht. Vor allem dank Sunnys durchgeknalltem Freund Renzo, denn dem ist die halbe Berliner Unterwelt auf den Fersen… Romantische Gauner-Komödie von „Willkommen bei den Hartmanns“-Regisseur Simon Verhoeven.

Sonntag, 19. Juli
Gut gegen Nordwind
nullDie beiden Hauptfiguren dieser Romanze sind im Herzen ein wenig altmodisch: Sie beginnen eine E-mail-Konversation, obwohl sie sich gar nicht kennen. Eigentlich wollte Emma ein Abo kündigen, doch ein Schreibfehler ließ die Nachricht beim Linguisten Leo landen. Leo antwortet der Unbekannten, und die beiden vereinbaren, dass sie sich weder googeln noch anderweitig recherchieren. Einzig das geschriebene Wort soll zählen. Und das bringt sie einander so nahe, dass sie sich sehen wollen. Doch Emma ist seit 15 Jahren glücklich verheiratet. Will sie dieses Leben tatsächlich über Bord werfen?

 

Kontakt

Stadt Herzogenaurach
Amt für Stadtmarketing und Kultur

Wiesengrund 1
91074 Herzogenaurach

Telefon +49 (0) 9132 / 901-127
E-Mail kultur@herzogenaurach.de

FAQs

Wie und wo kann ich Tickets kaufen?

Tickets gibt es in diesem Jahr nur online. Hier geht es zum Ticketvorverkauf:

Ticket kaufen

Wie teuer ist ein Ticket?

Ein Ticket kostet 10,00 EUR zzgl. Servicegebühr.

Was mache ich, wenn sich das Ticket nicht ausdrucken lässt?

Wenn Sie Ihr Ticket über Reservix kaufen, dann öffnet sich nach Abschluss des Vorgangs direkt ein Pop-Up-Fenster, über das Sie das Ticket dann ausdrucken können. Falls sich bei Ihnen kein Fenster öffnet, dann schauen Sie bitte bei Ihren Einstellungen, ob das Fenster geblockt wurde.

Ansonsten können Sie Ihr Ticket auch über die Bestätigungsmail ausdrucken. Dort ist der Link zum Ticket nochmal hinterlegt.

Gibt es Ermäßigungen?

Nein, es gibt in diesem Jahr keine Ermäßigungen.

Was mache ich, wenn kein Einzelsitzplatz mehr zur Verfügung steht?

Leider ist aufgrund der Hygiene- und Sicherheitsvorschriften der Bestuhlungsplan für die Kinoveranstaltungen so festgeschrieben. D.h.: ausverkaufte Sitzplatzkategorien können von uns leider nicht angepasst werden. Unser Tipp: die meisten Filme werden an zwei Tagen gezeigt. Schauen Sie, ob am Ausweichtermin noch der gewünschte Platz verfügbar ist.

Sollten nur noch Doppelsitze und keine Einzelsitze mehr verfügbar sein, so können Sie aktuell entweder mit einer Person aus Ihrem Hausstand oder mit einer anderen Kontaktperson  außerhalb des eigenen Hausstandes zusammen sitzen. Die Buchung der Doppelsitze erfolgt in einem Vorgang und kann nicht getrennt vorgenommen werden.

Wie erfahre ich, ob ein Film ausverkauft ist?

Auf dem Ticketportal Reservix sehen Sie, ob noch Tickets für den gewünschten Film verfügbar sind.

Gibt es Restkarten an der Abendkasse?

Es gibt keine Abendkasse, man kann jedoch bis Filmbeginn die Tickets online kaufen.

Ab wann ist Einlass und wann beginnt der Film?

Einlass ist ab 21.00 Uhr, Filmbeginn dann ca. um 21.45 Uhr.

Muss ich einen Mund-Nasen-Schutz tragen?

Ja, ein Mund-Nasen-Schutz ist Pflicht. Am Platz kann er abgenommen werden.

Mit wem darf ich mir einen Doppelplatz teilen?

Sie können sich einen Doppelsitz zwischenzeitlich entweder mit einer Person aus Ihrem Hausstand oder mit einer anderen Kontaktperson außerhalb Ihres eigenen Hausstandes teilen. Die Buchung der Doppelsitze erfolgt in einem Vorgang und kann nicht getrennt vorgenommen werden.

 

Gibt es Snacks und Getränke vor Ort?

Um das leibliche Wohl kümmert sich das Gastroteam des Mobilen Kinos mit einer bewährten fränkischen Getränkeauswahl und kleinen Snacks. Getränke können in diesem Jahr nur in Flaschen gekauft werden. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Gläser mit.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Die Vorführungen des Open-Air Kinos finden bei jedem Wetter statt. Bitte bringen Sie deshalb ggf. eine Decke und Regenschutz mit. Leihdecken stehen in diesem Jahr aus Hygienegründen nicht zur Verfügung.

Bei Unwetter muss das Open-Air Kino unterbrochen oder abgebrochen werden. In diesem Fall von höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf Erstattung der Tickets.

Stehen Toiletten zur Verfügung?

Toiletten finden Sie im Pfarrzentrum St. Magdalena, diese sind ausgeschildert. Hier steht Ihnen auch Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Welche Hygienemaßnahmen und Regelungen gelten vor Ort?

  • Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten des Veranstaltungsgeländes. Desinfektionsmittel steht zur Verfügung.
  • Bitte tragen Sie auf dem Veranstaltungsgelände stets eine Mund-Nase-Bedeckung sobald Sie Ihren Sitzplatz verlassen.
  • Halten Sie gegenüber allen anderen Gästen des Open-Air Kinos außerhalb Ihrer Familie und gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Open-Air Kinos einen Abstand von mindestens 1,5 m.
  • Auf den ausgeschilderten Toiletten im Gemeindezentrum St. Magdalena stehen Ihnen zur Reinigung der Hände Waschgelegenheiten und Desinfektionsmitteln zur Verfügung. Einen Desinfektionsmittelspender finden Sie auch am Eingang.
  • Bitte halten Sie sich an die gängige Hust- und Niesetikette.