Menü
Suchvorschläge
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

HerzoCoach

Werden Sie „HerzoCoach“!

Bereits seit Beginn des Schuljahres 2011/2012 begleiten jährlich etwa zwanzig ehrenamtliche HerzoCoaches als unterstützende neutrale Personen jeweils einen Jugendlichen während deren Schulzeit ab der 7. Klasse und anschließend in der Bewerbungszeit um einen Ausbildungsplatz bis zum Beginn der Ausbildung in so genannten "Tandems" in 1:1-Betreuung.

Der Coach kann dem Jugendlichen helfen, seine eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten zu erkennen und weiterzuentwickeln.
Das Projekt „HerzoCoach“ der Stadt Herzogenaurach arbeitet intern nach dem Prinzip des sogegannten „Cadolzburger Modells“ mit Unterstützung der Sparkasse Erlangen und der Stiftung "Der Schülercoach".
Träger ist die Stadt Herzogenaurach.

Die Coaches arbeiten ehrenamtlich und werden auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Die Tätigkeit beginnt in der Regel mit Schülern der 7. Klasse nach den Sommerferien.

Die Teilnahme der Schüler erfolgt freiwillig und mit Zustimmung der Eltern.

Coach und Schüler treffen sich regelmäßig zu vertraulichen Gesprächen unter vier Augen je nach Bedarf wöchentlich. Inhalt der Gespräche sind in der Regel persönliche Fragen, Entscheidungen, die der Schüler treffen muss, beruflichen Perspektiven sowie anstehende Projekte und Fragen des Schulalltags.
Begleitend finden moderierte Gespräche zum Erfahrungsaustausch zwischen den Coaches statt.

Warum brauchen Jugendliche einen "Coach"?

Trotz eines in unserer Region breiten Ausbildungsplatzangebotes ist es für manche Schülerinnen und Schüler nicht leicht, einen solchen Platz zu bekommen. Die Gründe sind vielschichtig. In einigen Fällen liegt es trotz vorhandener Fähigkeiten nicht selten an mangelnder Motivation bzw. Selbstvertrauen, um die eigenen Fähigkeiten richtig einzusetzen.

In diesen und ähnlichen Fällen kann ein so genannter „Coach“ helfen - eine neutrale, ältere und berufserfahrene Person, die als unterstützender Begleiter nicht in den Spannungsfeldern Schüler - Schule oder Kind - Elternhaus steht.

Ein Coach fungiert nicht als Nachhilfelehrer, sondern kümmert sich auf beiderseitig freiwilliger Basis in einer „1 : 1“ – Betreuung um die – im weitesten Sinne – Persönlichkeitsentwicklung „seines“ Jugendlichen.

Welche Aufgaben hat ein HerzoCoach?

  • Zuhören, sich Zeit nehmen, eine Beziehung zu den Schülern aufbauen.
  • Den Jugendlichen zur Seite stehen und ihnen durch Verstehen und Kommunikation helfen.
  • Das Verhalten und die persönliche Lebenssituation der Jugendlichen reflektieren, Mut machen und neue Wege aufzeigen.
  • Bei Schwierigkeiten in der Schule unterstützen.
  • Zur Teilnahme an ausgewählten Freizeitprogrammen und Förderunterricht motivieren, den die Schule anbietet.
  • Bei der Berufsfindung und Suche von Praktikantenstellen unterstützen.
  • Bei der Suche eines Ausbildungsplatzes begleiten.
  • Den Schülern bei auftauchenden Problemen bei der Stange halten.
  • Durch konstruktive Kritik den Jugendlichen ein Feedback über deren Tun geben.

Die Tätigkeit der Coaches ist ehrenamtlich, sie sind zur Verschwiegenheit verpflichtet 

Kontakt

Generationen.Zentrum

Erlanger Str. 16
91074 Herzogenaurach

Thomas Lang
Telefon +49 (0) 9132 / 734172
E-Mail lang@herzogenaurach.de