Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Singen, tanzen, feiern: Unsere Veranstaltungen im FreiRaum

Neben unserem gewohnten FreiRaum-Programm stellen wir auch immer wieder besondere Veranstaltungen für Euch auf die Beine: Jam Sessions / offene Bühne, Konzerte oder auch Partys!

Highlights im April & Mai

 

 Freitag, 26. April: FreiRaum & Open Stage meets HerzogPoetrySlam

Was deutschlandweit ein Erfolgsrezept für spannende Literaturevents ist, und auch in der Nachbarschaft Nürnberg sowie Erlangen monatlich hunderte von Besuchern anlockt, kommt erstmalig nach achtjähriger Pause zurück nach Herzogenaurach! Mit neuem Konzept und frischen Ideen findet am 26.04. um 19 Uhr im rabatz ein Treffen der beiden Formate „Open Stage“ & „Poetry Slam“ statt.
Was ist das überhaupt ein Poetry Slam?
Die Idee dieses Literaturformats ist einfach wie spannend zugleich: Jeder, der eigene Texte schreibt und sich rechtzeitig für die Leseliste anmeldet, darf mitmachen. Bis zu 10 Poeten stehen somit in einem nicht ernst gemeinten Wettstreit um die besten Texte des Abends, das Publikum kürt den Sieger. Abwechslung für die Zuschauer ist garantiert, denn Slam-Vortrag ist nicht gleich Slam-Vortrag; die Beiträge sind unterschiedlich wie die Protagonisten selbst: Beim Slam wird gereimt, gerappt, geflüstert, geschrien, es gibt alle denkbaren Spielarten, die mit dem gesprochenen Wort machbar sind. Zwischen feinfühliger Lyrik und Prosa-Comedy kann alles passieren, auch improvisieren ist erlaubt! Die einzigen Regeln sind: Die Texte müssen selbst verfasst sein, es besteht ein Zeitlimit von sieben Minuten (Anzahl der Texte ist egal) und Hilfsmittel wie Verkleidungen oder Instrumente sind verboten. Moderiert wird der Abend von Dorothee Mügge (Oberasbach), der amtierenden U20 Stadtmeisterin Nürnbergs und aufsteigenden fränkischen Poetry Slamerin. Doch ein Poetry Slam lebt natürlich erst durch die Dichter vor Ort: Jeder, der mit selbst verfassten Gedichten, Kurzgeschichten, Stand-Up-Comedy, Rap- oder Songtexten beim HezogSlam mitmachen will, kann sich ab sofort per Telefon (09132-62482) oder Mail (jugendhaus.rabatz@herzogenaurach.de) melden. Auf Facebook, Instagram und www.herzogenaurach.de/rabatz findet ihr weitere Informationen.
Wie gewohnt können sich aber auch Musiker jeder Art die Bühne und das Mikrofon vor, nach und während der Pause des Poetry Slams zu eigen machen. Habt Ihr Bock, Euch mit Eurer Band, Euren Liedern, Gedichten, Texten, Meinungen oder anderem auf unserer Bühne zu präsentieren? Kennt Ihr einen guten Witz, könnt Ihr tanzen oder sucht für eure Band eine erste Auftrittsmöglichkeit!? Selbst wenn nicht – es lohnt sich vorbei zu schauen und den Abend zu genießen! 

Wir  hoffen auch diesmal auf zahlreiche Beiträge und viel Spaß auf unserer FreiRaum-Bühne… let the show begin! Anmelden könnt Ihr Euch telefonisch unter 09132-62482 oder per Mail an: jugendhaus.rabatz@herzogenaurach.de

FreiRaum ab 15.30 Uhr geöffnet,
offene Bühne & HerzogSlam ab 19.00 Uhr,
Eintritt: 3,00 EUR,
Anmeldung erforderlich!

 

Freitag, 3. Mai: FreiRaum & Kollegstufenparty: Back to the Sch00er!

Back to the Sch00er! Hits der 2000er - unter diesem Motto übernimmt der neue KSP-Jahrgang 2018/2020 das erste Mal das rabatz Herzogenaurach. Am 03. Mai heißt es also ordentlich zu den Hits der Kindheit abdancen! Für heiße Hits und Snacks ist gesorgt.

FreiRaum 15.30 – 20.00 Uhr,
Kollegstufenparty ab 19.30 - 1.00 Uhr,
ab 14 Jahren,
Eintritt: 4,00 EUR


Donnerstag, 16. Mai: Disco für Alle! (OBA-Disco)

Lachen, Tanzen und Freunde treffen steht wieder ganz hoch im Kurs bei der OBA-Disco im rabatz für alle Menschen mit und ohne Behinderung. Jeder ist herzlich willkommen! Den Transfer für Teilnehmer der Aurach-Werkstatt zum rabatz organisiert die OBA der Lebenshilfe. Infos bezüglich der Teilnahmegebühr inkl. Betreuung und Verpflegung für Menschen mit Behinderung gibt es bei Frau Annika Golz (Tel. 0170 - 79 82 855). Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Lebenshilfe Herzogenaurach.

16.00 – 19.00 Uhr,
Eintritt frei!

 

Freitag, 17. Mai: FreiRaum & Electro Rocket Vol. 3

Bereits zweimal hat die Electro Rocket Partyreihe das Jugendhaus rabatz zum Beben gebracht! Am 17. Mai  findet die dritte Party statt und sie wird größer denn je! Ab 20.00 Uhr startet das Event und wir feiern gemeinsam mit Euch bis 1.00 Uhr! Schon ab 14 Jahren dürft Ihr vorbeikommen und einen unvergesslichen Abend mit Euren Freunden erleben. Dazu gibt es Special Drinks und gute Musik der Genres Black, EDM & Charts –dafür sorgen DJ Finn Schaller und DJ FLX.

FreiRaum ab 15.30 geöffnet,
Electro Rocket ab 20.00 Uhr,
Eintritt: 3,00 EUR,
ab 14 Jahren

Mittwoch, 22. Mai: „Landkreishelden – engagiert in ERH“

An diesem Mittwoch wird der Startschuss für das landkreisweite Projekt Landkreishelden – Engagiert in ERH gegeben, bei welchem engagierte Jugendliche im ganzen Landkreis drei Tage lang verschiedenste Projekte umsetzen und der Öffentlichkeit via Instagram zeigen was sie dabei leisten.
Ab 18 Uhr werden alle Heldengruppen, die Projektpartner sowie alle anderen Interessierten von Landrat Alexander Tritthart, dem Bürgermeister German Hacker und dem Vorsitzenden des Kreisjugendrings Erlangen-Höchstadt bei uns empfangen. Zentraler Programmpunkt ist natürlich die feierliche Vorstellung der Held*innen sowie die langersehnte Projektübergabe. Denn die jeweiligen Gruppen erfahren erst dann in welchen Projekten Sie die nächsten drei Tage Heldenhaftes vollbringen werden. Bei Musik und kulinarischer Verpflegung können sich die Heldenteams und auch alle anderen austauschen, kennenlernen und natürlich Kraft tanken für die nächsten Tage!

FreiRaum 15.30 – 21.30 Uhr,
Startschuss der Heldenaktion um 18.00 Uhr

 

Freitag, 31. Mai: FreiRaum & Wohnzimmerkonzert: „Sunday Morning Orchestra“ & „ONE CHORD LEFT“

„Sunday Morning Orchestra“: zwischen heiter und wolkig entsteht mit Kontrabass und Stimme - inspiriert von altenHaudegen und (un)bekannten Größen - ein charmantes Zweimenschorchester. Smooth tanzt eine Stimme um die holzigen Tiefen des Kontrabass. Mal luftig leicht, mal drückend warm, manchmal experimentell, immer lo-fi. Nach gut zwei Jahren, vielen Zigaretten, Schweiß, Kaffee, Halsbonbons und allerhand Gigs,gibt es nun auch einen kleinen aber feinen Tonträger! Das SMO verzaubert nicht nur sonntägliche Morgen, sondern auch unser Wohnzimmerkonzert am Freitag Abend!
Einen feinen Kontrast setzt da die Band „ONE CHORD LEFT“, denn das ist feinster Folk mit markant rauem Gesang und anspruchsvollem Songwriting - wer auf facettenreiche und handgemachte Musik steht, ist da genau richtig. Die drei Jungs aus Franken, ehemalige Mitglieder der Punkrockbands TAXDODGERS und POLECATS, haben ihre Distortion-Pedale zur Seite gestellt, um mit Akustikgitarre, Bass, Mandoline und Mundharmonika leisere Töne in amerikanischer Folk-Tradition anzuschlagen. Das bedeutet jedoch nicht, dass ihre Musik weniger energiegeladen daherkommt. Das abwechslungsreiche und kreative Songwriting harmoniert gut zu den geistreichen Texten über das Streben nach Freiheit und der großen Liebe. Tatsächlich klingen „ONE CHORD LEFT“ wie reisende Poeten zu Zeiten der Beat Generation auf den Spuren von Jack Kerouac und Neal Cassady. Mit reichlich neuen Songs im Gepäck bringen sie ein Gefühl von Fernweh und Abenteuerlust direkt mit auf die Bühne.

FreiRaum ab 15.30 Uhr geöffnet,
Wohnzimmerkonzert ab 20.00 Uhr,
Eintritt frei!