Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Bundestagswahl 2021

Die kommende Bundestagswahl – die „Wahl zum 20. Deutschen Bundestag“ – findet am 26. September 2021 statt. Die Wahllokale haben an diesem Tag von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Alternativ können die Stimmen auch wieder per Briefwahl abgegeben werden.

Briefwahlunterlagen mit QR-Code anfordern

Wer seine Stimme per Briefwahl abgeben möchte, der kann seine Unterlagen einfach und schnell von Zuhause anfordern: Einfach den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung scannen, die bereits hinterlegten, persönlichen Daten überprüfen und die Unterlagen anfordern.

Auch können die Unterlagen über das Bürgerserviceportal der Stadt Herzogenaurach  angefordert werden und es besteht auch die Möglichkeit, den Antrag zur Briefwahl die Rückseite Ihres Wahlbenachrichtigungsbriefes auszufüllen. Tragen Sie Ihren Namen und Ihr Geburtsdatum ein und unterschreiben Sie die Beantragung eigenhändig. Sie können die ausgefüllten Anträge in den Briefkasten vor dem Interims-Rathaus, Wiesengrund 1, einwerfen. Die Briefwahlunterlagen werden immer per Post an Sie gesandt.

Wer für einen Anderen die Briefwahlunterlagen beantragt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht (ebenfalls abgedruckt auf den Wahlbenachrichtigungsbriefen) nachweisen, dass er dazu berechtigt ist.

WICHTIGER HINWEIS:Briefwahl ist online nur noch bis Mittwoch, 22. September 2021, 12.00 Uhr möglich. Danach kann nicht mehr sichergestellt werden, dass die Unterlagen auf dem Postweg noch rechtzeitig ankommen. Briefwahlunterlagen können bis zum Freitag, 24. September 2021, 18.00 Uhr im Interimsrathaus, Wiesengrund 1, Seiteneingang, schriftlich oder mündlich, nicht aber telefonisch, beantragt werden. Das auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungsbriefe abgedruckte Antragsformular kann hierfür verwendet werden.

Der Gang zur Wahlurne

Für den Wahlvorgang bittet das Wahlamt folgendes zu beachten:

  • Nehmen Sie bitte Ihren Wahlbenachrichtigungsbrief für die Bundestagswahl und Ihr Ausweisdokument mit ins Wahllokal.
  • Das für Sie bestimmte Wahllokal ist auf der Vorderseite des Wahlbenachrichtigungsbriefes vermerkt.
  • Im Wahllokal erhalten Sie einen Stimmzettel ausgehändigt.
  • Benutzen Sie bitte ausschließlich die Wahlkabinen.
  • Nach dem Ankreuzen müssen Sie den Stimmzettel wenigstens zweimal falten.
  • Anschließend gehen Sie bitte zum Tisch des Wahlvorstandes.
  • Nachdem Ihre Stimmabgabe im Wählerverzeichnis vermerkt wurde, können Sie Ihren Stimmzettel in die Wahlurne einwerfen.

Kann der Wahlraum wegen plötzlicher nachgewiesener Erkrankung am Wahltag nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden, besteht die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen noch am Samstag, den 25. September 2021, von 10.00 bis 12.00 Uhr und am Sonntag, den 26. September 2021, von 8.00 bis 15.00 Uhr zu beantragen. Ein entsprechendes Attest ist zwingend vorzulegen.

Wichtige Hinweise anlässlich der Corona-Pandemie

Auf die Einhaltung der allgemein bekannten und gültigen Schutzvorschriften hinsichtlich der Corona-Pandemie wird hingewiesen. Personen, die in Quarantäne sind und Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere dürfen nicht ins Wahllokal.

Im Wahllokal und vor allem auch beim Zugang zum Wahlraum ist auf einen Mindestabstand von 1,5 m zwischen allen Personen (ausgenommen aus einem Haushalt stammende Personen) zu achten. Es werden nur so viele Personen in den Wahlraum eingelassen, wie Wahlkabinen vorhanden sind. Alle anwesenden Personen müssen ab Betreten der Zugänge zu den Wahlräumen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Der Mund-Nase-Schutz ist auch beim Gang zur Wahlkabine zu tragen. Wenn der Wähler den Platz an der Wahlkabine eingenommen hat, darf er zum Ankreuzen des Stimmzettels die Maske abnehmen.

Es wird dringend empfohlen, für den Wahlvorgang eigene Schreibstifte mitzubringen.

Informationen zur Wahl und zum Wählerverzeichnis

Wählen dürfen alle Deutsche oder Deutsche im Sinne des Grundgesetzes, wenn sie am Wahltag 18 Jahre alt sind, seit mindestens drei Monaten ihre Wohnung in der Bundesrepublik Deutschland haben oder sich sonst gewöhnlich dort aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Zudem müssen sie im Wählerverzeichnis der Stadt Herzogenaurach eingetragen sind. Das Wählerverzeichnis zur Wahl zum Deutschen Bundestag für die Stadt Herzogenaurach wurde von Montag, 6. September 2021, bis Freitag, 10. September 2021 während der allgemeinen Öffnungszeiten im Interimsrathaus, Wiesengrund 1, 91074 Herzogenaurach, 2. Stock, Zimmer 2.06  für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereit gehalten. Der Zugang ist barrierefrei.
Bekanntmachung zur Einsicht ins Wählerverzeichnis

 

 

 

 

Kontakt

Stadt Herzogenaurach
Wahlamt

Wiesengrund 1
91074 Herzogenaurach

Telefon +49 (0) 9132 / 901-171
Fax +49 (0) 9132 / 901-179
E-Mail ordnungsamt@herzogenaurach.de