Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Informationen zur Corona Pandemie

Die Booster-Impfung ersetzt künftig den Test bei 2G plus und es gibt Ausnahmen von 2G plus insbesondere unter freiem Himmel. Details zu den neuen Regelungen entnehmen Sie dem Bericht aus der Kabinettssitzung vom 25. Januar 2022.

Informieren Sie sich außerdem auf den Seiten des Gesundheitsministeriums über die aktuellen Maßnahmen. Die 15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung  wird bis einschließlich 9. Februar 2022 verlängert.

Impfen in Herzogenaurach

Impfen in HerzoIm Vereinshaus in der Hinteren Gasse 22 gibt es eine Impfstelle. Dort können Sie sich Montag bis Samstag von 9.30 bis 17.00 Uhr impfen lassen. Ab Februar sind hier Impfungen von Dienstag bis Samstag von 9.30 bis 17.00 Uhr möglich, am Donnerstag von 12.00 bis 19.00 Uhr. Termine können über www.impfzentren.bayern vereinbart werden oder auch telefonisch unter 09131 -866500. Eine Impfung ohne Termin ist nur möglich, wenn es die Auslastung vor Ort zulässt.

Weitere Informationen

"#HierWirdGeimpft" - Impfen im Landkreis

Das Impfzentrum ist weiterhin mit mobilen Teams in Stadt und Landkreis unterwegs. Die Termine sind ohne Anmeldung offen für alle ab 12 Jahren. Bei allen Terminen wird der Impfstoff von BioNTech/Pfizer und Johnson & Johnson angeboten. Informieren Sie sich über die "offenen Impftage".

Die Stadt Erlangen betreibt in den Räumen des ehemaligen Intersport Eisert in der Sedanstraße 1 das Impfzentrum für die Stadt Erlangen und den Landkreis Erlangen-Höchstadt. Weitere Informationen im Internet unterwww.erlangen.de/impfzentrum.

Impfung für Kinder

Im ehemaligen Intersport Eisert in der Sedanstraße 1 (Eingang Nägelsbachstraße 26) hat ein eigenes Impfzentrum für Kinder von fünf bis elf Jahren eröffnet. Termine können ab sofort nur telefonisch unter der Nummer 09131 86-6500 vereinbart werden.

Landkreis Erlangen-Höchstadt: Maßnahmen und Informationen

Informieren Sie sich auf den Seiten des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt über die Entwicklungen, Maßnahmen und geltenden Regeln in Ihrem Landkreis und somit auch in Herzogenaurach. Finden Sie hier außerdem häufig gestellte Fragen und Antworten rund um die Corona-Pandemie.

Corona-Schnelltests in Herzogenaurach

In Herzogenaurach besteht vielerorts die Möglichkeit von Corona-Schnelltests - auch mitten in der Innenstadt. Informieren Sie sich, wo Sie sich testen lassen können.
Corona-Testungen

3G-Regel im Interims-Rathaus: Publikumsverkehr mit Terminvereinbarung

Ab Montag, 17. Januar 2022 gilt im Interims-Rathaus für Behördengänge die 3G-Regel, d.h. Zutritt zum Interims-Rathaus haben somit nur Besucher*innen, die geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet sind (zulässig ist ein maximal 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest einer offiziellen Teststelle oder maximal 48 Stunden zurückliegender PCR-Test). Ein Selbst- oder Schnelltest vor Ort ist nicht möglich. Kinder bis zum 6. Geburtstag (beziehungsweise bis zur Einschulung) sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen, sind von der Testpflicht befreit bzw. gelten als getestet.

Darüber hinaus besteht weiterhin eine FFP-2-Maskenpflicht im Interims-Rathaus. Bis 6 Jahren sind Kinder von der Maskenpflicht befreit und bis zum 16. Lebensjahr ist das Tragen einer medizinischen Maske ausreichend.  

Ihre Stadtverwaltung ist für Sie da! Die Dienststellen im Interims-Rathaus bieten Ihnen alle Serviceleistungen in gewohntem Umfang an. Um Wartezeiten und -situationen zu vermeiden, sind vorherige Terminvereinbarungen mit dem zuständigen Amt (telefonisch oder per E-Mail) notwendig. Ein Besuch der Dienststellen ohne Termin ist aktuell noch nicht möglich. Dies gilt insbesondere auch für das Bürgerbüro. Einen Termin für Erledigungen im Bürgerbüro können Sie  hier vereinbaren: 09132/901-176 oder per E-Mail buergerbuero@herzogenaurach.de. Hier finden Sie alle Kontakte zu den Ämtern.

Unser Tipp: eine Vielzahl an Dienstleistungen und Angelegenheiten kann auch telefonisch, per E-Mail oder über unser Bürgerserviceportal erledigt werden.

Zugang Stadtbücherei und Stadtarchiv im Interims-Rathaus

Für die Stadtbücherei und das Stadtarchiv, die sich ebenfalls im Interims-Rathaus befinden, greift die (gesetzlich vorgegebene) Zugangsregelung 2G, d.h. der Zutritt ist derzeit nur für nachweislich Geimpfte und Genesene möglich. Ebenfalls gemäß 2G zugelassen sind Kinder ohne Impfung unter 14 Jahren. Es gelten weiterhin Abstands- und FFP2-Maskenpflicht.

Kostenlose FFP2-Masken für pflegende Angehörige

Alle pflegenden Angehörigen erhalten vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege drei kostenfreie FFP2-Schutzmasken. Die Verteilung erfolgt über die jeweiligen Landkreise an deren kreisangehörige Gemeinden. Um die Masken von der Stadt Herzogenaurach zu erhalten, ist es Voraussetzung, dass die Person, die gepflegt wird, ihren Hauptwohnsitz in Herzogenaurach hat. Ist dies eine andere Landkreisgemeinde, ist die Maske dann dort erhältlich.


Zur Abholung wurde vom Staatsministerium Folgendes festgelegt:

  • jeweils drei Schutzmasken für die Hauptpflegeperson
  • Vorlage des Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung.

Die Ausgabe der Masken erfolgt ohne individuelle Terminvergabe im Foyer des Interims-Rathaus, Wiesengrund 1 in Herzogenaurach, zu den bekannten Geschäftszeiten. Bei der Abholung ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und auf die Abstandsregeln zu achten.

Informationen des Standesamts und der Friedhofsverwaltung

Heiraten in Herzogenaurach

Im Standesamt sind Vorsprachen derzeit nur mit vorher vereinbartem Termin möglich. Dieser kann per E-Mail oder telefonisch vereinbart werden. Terminanfragen sind telefonisch unter 09132/901173 und 901174 oder per E-Mail an standesamt@herzogenaurach.de mit Angabe Ihres Anliegens und Ihrer Telefonnummer möglich.

Aktuelle Informationen zum Heiraten in Herzogenaurach

Aktueller Stand bei Beerdigungen

Die Aussegnungshalle am Martin-Luther-Platz (städtische Aussegnungshalle) ist geöffnet.

Die Teilnehmerzahl bei Bestattungen, Aussegnungen und Urnenbeisetzungen richtet sich nach den jeweils gültigen Inzidenzwerten des Robert-Koch-Instituts  https://corona.rki.de/  und sind dem Infektionsschutzkonzept für den städtischen Friedhof der Stadt Herzogenaurach zu entnehmen.

Aktuelle Informationen des Friedhofswesens

Wissenswertes für Unternehmen und Soloselbständige

Über diesen Link des Bundeswirtschaftsministeriums können sowohl die Überbrückungshilfe III für Unternehmen sowie die Neustarthilfe für Soloselbständige beantragt werden:

https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Angepasste Sondernutzung

Zur Förderung und Unterstützung von Handel, Gastronomie und Dienstleistungen in der Innenstadt vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wird wie schon in 2021 und 2020 auf die Erhebung von Gebühren für Sondernutzungen von öffentlichen Flächen in der Innenstadt verzichtet.
Der Gebührenverzicht betrifft nicht etwaige Teilnahmegebühren an Veranstaltungen oder Märkten. Ein Gebührenverzicht gilt ferner nicht für Werbe- und Infostände sowie Sondernutzungen im Zusammenhang mit verkehrsrechtlichen Anordnungen.

Unabhängig von der Gebührenfreiheit ist die Inanspruchnahme öffentlicher Flächen zum Zwecke der Sondernutzung nur mit einer entsprechenden Sondernutzungserlaubnis möglich.
Die Möglichkeit der Erweiterung von bisher bereits genehmigten Sondernutzungsflächen ist im Einzelfall mit der Verwaltung zu klären.

 

ERH hilft zusammen

Im Rahmen der Initiative des Bayerischen Sozialministeriums „Unser soziales Bayern: Wir helfen zusammen!“ hat der Landkreis Erlangen-Höchstadt das Projekt „ERH hilft zusammen“ ins Leben gerufen.

Im Rahmen des Projekts sollen vielfältigen ehrenamtlich getragenen Initiativen im Landkreis, die aufgrund der Corona-Pandemie Hilfs- und Unterstützungsangebote für Senior*innen, Angehörige von Risikogruppen und andere durch die Krise Benachteiligte anbieten, unterstützt werden. Ziel der Projektförderung ist die Erhaltung der Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in weiteren oder neuen Phasen der Pandemie, aber auch die langfristige und virusunabhängige Entwicklung von Hilfs- und Unterstützungsstrukturen vor Ort. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Informationen zu Apotheken

Hinweise der örtlichen Apotheken mit der Bitte um Beachtung:

Bei den Apotheken in Herzogenaurach gibt es lt. aktuellem Stand keine Einschränkungen bei den Öffnungszeiten. Auch die Lieferdienste werden regulär angeboten.
Wir haben unten stehend die Kontakte der Apotheken aufgeführt. Nutzen Sie vor allem auch die telefonischen oder digitalen Bestellmöglichkeiten.

Einer eindringlichen Bitte der Apothekerinnen und Apotheker bitten auch wir, unbedingt Folge zu leisten: mit akuten Symptomen, die auf Corona hinweisen, mit einem begründeten oder bestätigten Corona-Verdacht, dürfen Apotheken auf keinen Fall betreten werden! Zudem bitten die Apothekerinnen und Apotheker zu beachten, dass Sie kein niederschwellig verfügbarer Ersatz für ärztliche Dienste sind. Diagnostik und die Beurteilung von Krankheitsbildern ist ihnen nicht erlaubt. Ansprechpartner sind zunächst Hausarzt oder der Bereitschaftsdienst der kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116 117.

Kontaktdaten Apotheken

Sternen Apotheke
Montag-Freitag
8.00 - 18.30 Uhr
Samstag 8.00 - 13.00 Uhr
Telefon: 09132 7384083
E-Mail: Info@Sternen-Apo.de
Lieferdienst: Ja, wir liefern tagsüber nach Möglichkeit, ansonsten ab 17.00 Uhr
Bestellmöglichkeit über die Homepage: www.sternen-apo.de, über die App: Apotheke vor Ort oder über www.meineapotheke.de

Stadt Apotheke Herzogenaurach
Montag - Dienstag - Donnerstag - Freitag
8.00 Uhr - 18.30 Uhr, durchgehend
Mittwoch
8.00 Uhr - 18.00 Uhr, durchgehend
Samstag
8.00 Uhr - 13.00 Uhr
Fax: 09132 / 60 65 0
E-Mail: info@stadt-apo-herzo.de
LINDA Apotheken App, Homepage. https://www.stadt-apotheke-herzogenaurach.de/stadt-apotheke/
Lieferdienst steht zur Verfügung, aufgrund des Aufkommens ist allerdings nur eine Lieferung am gleichen Tag möglich.

Herz-Apotheke
Montag - Dienstag - Mittwoch - Freitag
8.30 Uhr - 19.00 Uhr, durchgehend
Donnerstag
8.30 Uhr - 20.00 Uhr
Samstag
8.30 Uhr - 15.00 Uhr
Fax: 09132 / 741596 0
E-Mail: pharm.pers@herz-apo-herzo.de
LINDA Apotheken App, Homepage: www.apotheken-herzogenaurach.de/herz-apotheke/
Lieferdienst steht zur Verfügung, aufgrund des Aufkommens ist allerdings nur eine Lieferung am gleichen Tag möglich.

Apotheke am Markt
Mo - Fr: 8.00 - 18.30 Uhr
Sa: 8:00 - 12:30 Uhr
Fax: 09132 / 630849
E-Mail: info@herzo-apotheke.de
Homepagehttps://www.herzo-apotheke.de
Botendienst: https://herzo-apotheke.de/botendienst
Rezeptservice: https://herzo-apotheke.de/rezeptservice
Versand über: https://www.medihermes.de oder über die medihermes App

Lohhof Apotheke
Montag - Freitag: 8.00 - 18.30 Uhr
Samstag: 8.30 - 13.00 Uhr
Telefon: 09132 / 63283
Email: info@lohhof-apotheke.de
Lieferdienst: ja 1x am Tag bevorzugt nachmittag
Bestellmöglichkeiten: Telefon (ggf Anrufbeantworter), Email, App Callmyapo und Apotheke vor Ort
Homepage: www.lohhof-apotheke.de (Kontaktformular), Fax 09132 / 63284

Beyschlagsche Apotheke
Mo, Di und Fr: 8.00 - 18.30
Mi: 8.00 - 18.00 Uhr
Do: 8.00 - 18.30 Uhr
Sa: 8.00 - 12.30 Uhr
Telefon: 09132 / 3012
Email: info@beyschlagsche-apotheke.de
Homepage: https://www.beyschlagsche-apotheke.de/
Bestellungen sind auch über die Call my Apo App möglich.

Sonnen-Apotheke
Mo - Fr: 8.00 - 18.30 Uhr
Sa: 8.00 bis 13.00 Uhr
Arznei/Rezeptbestellung: EmailBestellung@sonnen-apotheke-herzo.de oder Tel: 09132 / 5019 oder Fax: 09132 795969
Homepage: https://sonnen-apotheke-herzo.de/

Apotheke am HerzogsPark
Mo + Di: 8.30 Uhr - 18.30 Uhr
Mi: 8.30 Uhr - 18.00 Uhr
Do: 8.30 Uhr - 18.30 Uhr
Fr: 8.30 Uhr - 18.00 Uhr
Telefon: 09132 / 7384010
Fax : 09132 / 7384020
Bestellungen auch per Mail: apotheke@herzogspark.net
über www.apotheke-herzogspark.de sowie über die Call my Apo App

Notfallnummern und Hotlines

  • Corona-Hotline des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)
    Telefon: 09131 6808 5101, Mo-Fr 8.00-18.00 Uhr, Sa 10.00-15.00 Uhr
    Für allgemeine Fragen zur aktuellen Lage, Fallzahlen, Verhaltensempfehlungen und gesundheitliche Fragen. Reisende können sich dort über das Verfahren bei den Tests für Rückkehrende informieren.

  • Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung
    Telefon: 089 122 220 – täglich 8.00-18.00 Uhr

  • Staatliches Gesundheitsamt Erlangen
    Telefon: 09131 / 803 2200, Menüpunkt 8, Mo-Fr 8.00 - 16.00 Uhr, Do 8.00 - 18.00 Uhr
     
  • Kassenärztliche Vereinigung: 116117
  • Notfallpraxis Erlangen: 09131 / 81 60 60
  • Apothekennotdienst: 0800/00 22 833
  • Krisendienst Mittelfranken:  0911 / 42 48 55-0 (mit Online Beratung)
  • „Nummer gegen Kummer“ für Kinder und Jugendliche: 116 111
  • Frauennotruf Erlangen: 09131 / 20 97 20 (mit Online Beratung)
  • Telefonseelsorge Erlangen: 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222
  • Kinderschutzbund-Hotline: 0911 / 231 3333
  • Rettungsleitstelle: 112