Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Rathausneubau und Schlosssanierung

Das Herzogenauracher Rathaus im Kern der Altstadt ist die zentrale Anlaufstelle für Bürger und Gäste der Stadt Herzogenaurach. Derzeit entsteht ein größerer Ergänzungsbau kombiniert mit einer Generalsanierung des Amtsschlosses. Seien Sie live mit dabei via Webcam.

Das Rathaus der ZukunftSeit Anfang 2019 rollen nun die Baufahrzeuge über das Gelände am Schlossgraben.  Das Gesamtprojekt gliedert sich auf in Rathausneubau, Sanierung Schlossgebäude und Herstellung der Freianlagen. Der Schlossgraben und der dort gelegene Spielplatz werden nach Fertigstellung des Rathauses als Naherholungsfläche neu gestaltet.

Während der Bauphase finden Sie das Interims-Rathaus mit Verwaltung und Stadtbücherei im ehemaligen Puma-Verwaltungsgebäude im Wiesengrund 1 und die Tourist Info mitten in der Innenstadt, Hauptstraße 34, ehemalige Bäckerei Lang.

Das passiert im Moment auf der Baustelle

nullDer Vorgängerbau ist abgerissen, die Baugrube ausgehoben und mit einer Betonpfahlwand versehen. Die Bodenplatte des neuen Rathauses ist gegossen. Alles ist für den Rohbau des Herzogenauracher Rathauses vorbereitet. Am 10. Oktober 2020 fand die Grundsteinlegung statt. Im Rahmen einer kleinen Feier wurde eine sogenannte Zeitkapsel einbetoniert und gesegnet – eine Tradition, die dem Bauwerk Glück bringen und seinen möglichst dauerhaften Bestand sichern soll.

Meist wird die Bevölkerung mit einbezogen, wenn der Grundstein von öffentlichen Gebäuden gelegt wird. Im Zuge der Corona-Beschränkungen musste jedoch auf ein großes Event verzichtet werden. Im Sonderbeitag "Die Rathaus-Grundsteinlegung 2020" von herzoTV gibt es die Zusammenfassung des feierlichen Moments.

Mit einem Klick dabei: Die Grundsteinlegung des Rathausneubaus.null

 

 

 

nullParallel zum Rathausneubau wird das im 18. Jahrhundert im Barockstil umgebaute Schloss generalsaniert. Bereits vergangenes Jahr wurde das historische Gebäude entkernt und die dabei sichtbar gewordenen Schäden kartiert. Zu einem zentralen Element der Maßnahmen haben sich die Holzbalkendecken entwickelt. Die sanierungsbedürftigen Balkenköpfe werden derzeit ausgetauscht.Restauratoren sichern den barocken Stuck, damit er die Reparaturarbeiten unbeschadet übersteht.

Das gesamte direkte Rathausumfeld wird während der Bauzeit nicht zugänglich sein. Lediglich der Weg von der westlichen Hauptstraße entlang des westlichen Schlossgrabens zur Hinteren Gasse kann genutzt werden. Achten Sie bitte auf die ausgeschilderte Wegeführung rund um die Baustelle.

 

Bildergalerie

Der zweite Baukran wird in Einzelteilen angeliefert.
Die Fundamente des zweiten Krans.
Kranmontage aus der Vogelperspektive.
Kranaufstellung - Arbeiten in luftiger Höhe.
Die Baustelle mit den beiden Kränen.
Die Bodenplatte wird gegossen.
Über ein langes Rohr wird der Beton auf die Bewehrungsstahlelemente gegossen.
Die erste Bodenplatte ist fast fertig gegossen.
Erster Bürgermeister Dr. Hacker legt die Zeitkapsel in den Grundsteinsockel
Die Grundsteinlegung wird mit einem symbolischen Hammerschlag besiegelt.
Die örtlichen Pfarrer der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinden, Pfarrerin Karola Schürrle und Pfarrer Helmut Hetzel, trugen ihren Segen vor.

Fotos: Hajo Dietz - Nürnberg Luftbild


Dieses Projekt wird im Städtebauförderungsprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" mit Mitteln des Bundes und des Freistaats Bayern gefördert.

Bauzaun wird zur Freiluft-Galerie

Wo Neues entsteht, liegt Vergangenes zurück. Bald wird die Bodenplatte für den modernen Rathausneubau betoniert. Zusammen mit dem sanierten historischen Amtsschloss bildet der Neubau den künftigen Verwaltungssitz der Stadt. Neues, Wissenswertes und Kurioses über die Historie des Herzogenauracher Schlosses und des Rathausgebäudes erfahren Besucher jetzt im Bereich des ehemaligen Hubmannparkplatzes. Dort lädt die Bauzaun-Ausstellung „Zeitreise für Zaungäste“ zu einem Spaziergang durch die Jahrhunderte ein.

nullGehen Sie auch hier auf Zeitreise und klicken sich durch die Ausstellung am Bauzaun über die Geschichte des Herzogenauracher Schlosses.

Pressemitteilung

Nachgefragt

Warum braucht Herzogenaurach ein neues Rathaus? Was passiert mit dem Schlossgraben? Diese und viele weitere Fragen beschäftigten vielleicht auch Sie. Finden Sie Antworten zu Ihren Fragen und lassen Sie es uns wissen, wenn Sie darüber hinaus noch weitere Informationen wünschen.

Presse und Medien

Die aktuellen Presseinformationen über das Bauprojekt und der Medienspiegel mit einer Auswahl an Veröffentlichungen über den Rathausneubau und die Schlosssanierung sind im Pressebereich zu finden.

Kontakt

Stadt Herzogenaurach
Bauamt

Wiesengrund 1
91074 Herzogenaurach

Telefon +49 (0) 9132 / 901-600
Fax +49 (0) 9132 / 901-699
E-Mail bauamt@herzogenaurach.de

Parkplätze

Der Parkplatz Rathaus (P4) am Hubmannhaus kann derzeit nicht genutzt werden.

In nächster Nähe befinden sich der Parkplatz (P5) Vereinshaus, sowie die Parkplätze der Innenstadt: An der Schütt (Großparkplatz, P1), Aurachwiesen (P2) und Steinerne Brücke (P3). Auch die Stellplätze an der Brücke beim Kuwe (An der Schütt) können alternativ angefahren werden.
Die ersten 30 Minuten sind kostenlos, der Parkplatz an der Steinernen Brücke ist  gebührenfrei.

Übersicht Parkplätze