Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Veranstaltungen und Aktionen

Was sind eigentlich Seifenblasenmomente?

nullSeifenblasen wirken sehr zerbrechlich und gleichzeitig mit ihren Regenbogenfarben wunderschön. Leider zerplatzen sie nach kurzer Zeit und können für die Zukunft nicht festgehalten werden. Schöne Momente, in welchen z.B. die gemeinsame Zeit oder auch neue Erfahrungen im Mittelpunkt stehen, vergehen zwar auch - können jedoch in Form von Erinnerungen gedanklich bleiben. Seifenblasenmomente sind deshalb Momente, die eine Person bewusst für sich selbst oder auch gemeinsam mit Anderen, wie der Familie, erlebt und auch in der Zukunft bei sich tragen kann.

Durch die Corona-Pandemie hat sich der Alltag von Klein und Groß verändert. Gerade deshalb sind alle Familien dazu aufgerufen ihren Blick auf ihre ganz persönlichen Seifenblasenmomente zu legen und diese für sich festzuhalten. Dies kann in Form einer Notiz, einem Zitat, einem gemalten Bild, einem Foto usw. sein. In zeiten, welche Stress und Unwohlsein hervorrufen, können die Seifenblasenmomente helfen sich an die vergangenenen Momente zu erinnnern.

Angebote für Kinder und Familien:

Piratenschatzsuche

nullDie Herzogenaurach Stadtpiraten haben aus der Aurach eine Flaschenpost herausgeangelt. Leider können sie mit der geheimen Botschaft nicht viel anfangen. Als Stadtpiraten möchten sie natürlich wissen, um welchen Schatz es sich handelt...

Kinder und Familien sind nun aufgefordert in die Rolle einer Piraten-Crew zu schlüpfen. Nur gemeinsam als Crew können die Rätselstationen in der Innenstadt gelöst werden und zum Lösungswort zusammen gesetzt werden. Start und Ende ist jeweils das Generationen.Zentrum Herzogenaurach (Erlanger Straße 16). An der Haustüre warten auf alle Interessierten Flyer, welche durch die Rätselfragen lotsen. Alternativ steht der Flyer zum kostenfreien Download bereit. Am Ende können die Teilnehmer dann entscheiden, ob sie ihr Lösungswort im Briefkasten des Generationen.Zentrums abgeben möchten und dadurch eine kleine Anerkennung für die Teilnahme via Post zugesendet bekommen.

Digital und mobil kann die Piratenschatzsuche auch mit einem Smartphone oder Tablet über die App Actionbound erlebt werden. Dies wurde durch die Stadtbücherei Herzogenaurach umgesetzt. Um über Actionbound teilzunehmen, muss lediglich die kostenlose Actionbound-App heruntergeladen werden und folgender QR-Code gescant werden.

null

Parallel zur Piratenschatzsuche sind Erwachsene eingeladen, den Rundgang Stadtperspektiven zu erleben.

Hinweise zum Datenschutz zu den Rätselrunden und zu Actionbound sind hier zu finden.

Kreativwerkstatt

In der Kreativwerkstatt im Kindertreff des Generationen.Zentrum wird jedes Kind zum Künstler. Verschiedene Materialien, Techniken und ein Überraschungsthema laden dazu ein, Neues auzuprobieren und selbst kreativ zu werden. Das enstandene Werk kann im Anschluss mit nach Hause genommen werden und dort einen Ehrenplatz erhalten.

Bitte mitbringen: Kleidung, die schmutzig werden darf, Getränk, Transporttasche für Kunstwerk

Kreativwerkstatt für Kinder ab 3 Jahren mit Begleitperson

- 18. November 2021, 14.30 bis 15.30 Uhr

- 2. Dezember 2021, 14.30 bis 15.30 Uhr

- 16. Dezember 2021, 14.30 bis 15.30 Uhr

Kreativwerkstatt für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren

- 18. November 2021, 16.00 bis 17.30 Uhr

- 2. Dezember 2021, 16.00 bis 17.30 Uhr

- 16. Dezember 2021, 16.00 bis 17.30 Uhr

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Familienkino ab 3 Jahren

Auf einer großen Leinwand wird ein Kurzfilm mit einer maximalen Spielfilmlänge von 60 Minuten gezeigt. Für die Anmeldung ist es aussreichend, dass das Kind angemeldet wird und bei der Aktion von einem Erwachsenen begleitet wird. Bei mehreren Kindern bitte jedes Kind einzeln anmelden.

Bitte mitbringen: Kinonaschereien, Getränke, Sitzkissen

Familienkino

- 9. Dezember 2021, 14.00 bis 15.00 Uhr

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Kinderkino ab 6 Jahren

Zu Beginn jedes Kinderkinos stehen zwei Filme zur Auswahl und es wird gemeinsam abgestimmt, welcher Film angesehen wird.

Bitte mitbringen: Kinonaschereien, Getränke

Kinderkino

- 9. Dezember 2021, 15.30 bis 17.30 Uhr

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Herbstferienprogramm 2021

Das Herbstferienprogramm bietet eine bunte Mischung aus verschiedenen Aktionen für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, wie zum Beispiel einen Escape-Room, eine Löwentour oder einen Abenteuerausflug in den Wald. Eine Übersicht aller Veranstaltungen gibt es hier.

 

Ideenkiste:

Ideen für die Kinderparty

Kinder lieben es "Party zu machen" - sei es auf dem Kindergeburtstag, mit Freunden oder mit der eigenen Familie. Der Grund zum Feiern kann dabei noch so klein sein. Leckeres Essen, Partydeko, Spiele und Musik machen eine Kinderparty unvergesslich. Dazu braucht es manchmal gar nicht viel. Im Folgenden werden einfach umzusetzende Ideen für die Kinderparty zu Hause vorgestellt. Dabei können die Ideen an das Alter der Kinder angepasst werden.


Ideen für Partydeko

Papiergirlande

Benötigte Materialien:

  • Buntes Papier, alternativ Werbeprospekte
  • 30 cm Lineal
  • Bleistift
  • Klebestift
  • Schere

Anleitung:

  1. Zeichnet ca. 20-25 cm lange und ca. 3 cm breite Papierstreifen an (je länger die Girlande werden soll, desto mehr Papierstreifen werden benötigt)
  2. schneidet die Papierstreifen zurecht
  3. je ein Papierstreifen wird an dessen Ende zusammen geklebt, ein Ring entsteht
  4. der nächste Papierstreifen wird vor dem Zusammenkleben durch den vorherigen Ring gefädelt

Konfetti-Bonbon

Benötigte Materialien (für 1 Bonbon):

  • 1 Toilettenpapierrolle
  • Papierschnipsel /Konfetti als Füllmaterial (siehe Überraschungstüte)
  • Wolle (siehe Überraschungstüte)
  • (Geschenk-) Papier (siehe Überraschungstüte)
  • Klebestift

Anleitung:

  1. Toilettenpapierrolle halbieren, sodass zwei Rollen entstehen
  2. beide Rollen nebeneinander legen und mit Papier umwickeln
  3. eines der Enden mit Wolle/Geschenkband zubinden
  4. Papierschnipsel hineinfüllen
  5. Anderes Ende zubinden à Fertig: Durch starkes Ziehen der beiden Enden zerreißt das Konfetti-Bonbon

(Tipp: Im Konfetti-Bonbon kann auch eine geheime Botschaft versteckt werden)

Knalltüte

Benötigte Materialien für 1 Knalltüte:

  • 1 Doppelseite Zeitung

Anleitung:

null

  1. Doppelseite Zeitung ausbreiten
  2.  alle vier Ecken zur Mittellinie falten
  3.  Zeitung auf der Längsseite zusammen falten
  4.  linke und rechte Ecke nach oben anhand der Mittellinie falten
  5. Zeitung umdrehen und entstandene Ecke zusammen falten
  6. Knalltüte an offener Seite an Ecke halten und ruckartig in der Luft von oben nach unten ziehen

Partyhut

Benötigte Materialien für 1 Faschingshut:

  • 1 Doppelseite Zeitung
  • Klebeband

Anleitung:

null

  1. Doppelseite Zeitung einmal zusammenfalten (Öffnung nach unten)
  2. Obere linke und rechte Ecke zur Mitte falten
  3. Unteren Rand nach oben falten
  4. Papier umdrehen und ebenfalls Rand nach oben falten
  5. Überstehende Ecke umklappen und mit Klebeband festkleben
  6. Hut evtl. mit Stiften gestalten

Ideen für Partyspiele

Topfschlagen (ab ca. 2 Jahren)

Zunächst ist es wichtig den Raum auf mögliche Gefahrenquellen zu kontrollieren. Ein Topf wird mit Topfboden nach oben im Raum versteckt. Darunter befindet sich ein Schatz, dies kann z.B. etwas zum Naschen aber auch ein Kuscheltier sein.

Variationen:

  • Ab ca. 2 Jahren: Kind sucht Schatz (Schwierigkeitsgrad des Verstecks kann variieren, von leicht bis schwer)
  • Ab ca. 3,5 Jahren: Kind bekommt Augen mit einem Schal zugebunden und erhält einen Holzkochlöffel, es bewegt sich auf allen Vieren im Raum umher und versucht durch das Klopfen des Holzkochlöffels auf den Boden den Topf zu finden, Tipps können gegeben werden
  • Ab ca. 5 Jahren: Kind dreht sich mehrmals um die eigene Achse bevor es sich auf die Suche begibt, Tipps werden durch die Aussagen „warm“ (Richtung stimmt) und „kalt“ (falsche Richtung) gegeben, größere Spielfläche durch mehr Räume

Tickende Zeitbombe (ab ca. 3 Jahren)

Ein Karton oder auch eine Box mit einer Eieruhr wird in einem Raum versteckt. Der Timer der Eieruhr (alternativ Smartphone) wird gestellt. Zu Beginn eignet sich die Begrenzung auf einen Raum und die zeitliche Begrenzung von 2 Minuten. Ziel ist es die tickende Zeitbombe durch das Hören zu finden. Je jünger das Kind, desto leichter das Versteck.

Variationen:

  • Kind versteckt Zeitbombe, Eltern suchen
  • Zeit/Timer immer kürzer stellen
  • Zeitbombe außerhalb des Sichtfeldes verstecken (z.B. unter oder auf Kommode usw.)
  • Suchfeld vergrößern, z.B. mehrere Räume, … (evtl. Zeit anpassen)
  • Duell: 2 Personen treten gegeneinander an

Verrückter Tanz (ab ca. 3,5 Jahren)

Alle Personen tanzen zu Musik. Die Musik wird unregelmäßig gestoppt und jede Person muss sofort einfrieren. Die Person die es als letztes schafft, stoppt im nächsten Durchgang die Musik und wird anschließend wieder abgelöst.

Variationen:

  • Tanzfläche wird durch Zeitung begrenzt, welche nach jedem Musikstopp verkleinert wird, wenn Boden berührt wird, scheidet Person aus
  • Personen, welche sich nach Musikstopp bewegen, scheiden aus

Watte-Fußball (ab ca. 5 Jahren)

Der Wohnzimmertisch oder auch Esstisch wird freigeräumt und zum Fußballfeld. Kreppband etc. grenzt ein Spielfeld mit 2 Toren und einer Mittellinie ab. Als Fußball dient ein Stück Watte. Die Mitspieler teilen sich in 2 Mannschaften ein und dürfen den Watteball nur durch Pusten zum gegnerischen Tor bewegen. Zuvor wird gemeinsam eine Spielzeit vereinbart (z.B. 3 Minuten).

(Spiel-) Ideen gegen Langeweile

Was ist Langeweile?

Das Gefühl der Langeweile kennt so gut wie jeder Mensch. Es tritt ein, wenn man selbst nicht weiß, wie man seine freie Zeit zufriedenstellend für sich selbst füllen kann. Diesen Zustand können sowohl Kinder als auch Erwachsene haben. Für viele Menschen ist dieses Gefühl unangenehm und verunsichert sie. Dabei ist es meist so, dass grundsätzlich Aktivitäten zur Verfügung stehen würden, diese jedoch in dem Moment nicht getan werden möchten.

Ist Langeweile immer schlecht?

Ob Langeweile immer schlecht und aussichtslos empfunden wird, hängt von der Person und den Personen um sie herum ab. Langeweile bringt ein hohes 
Potenzial mit sich, selbst kreativ zu werden und eigene (Lösungs-) Ideen zu entwickeln.

Was gegen Langeweile tun?

Gegen Langeweile gibt es kein Rezept, welches in jeder Situation und bei jeder Person pauschal angewendet werden kann. Jeder Mensch geht anders mit 
Situationen um und das ist auch gut so. Deswegen ist es wichtig, Langeweile auch einmal auszuhalten und selbst in sich hinein zu hören, was in dem jeweiligen Moment gegen Langeweile hilft. Bereits Kinder besitzen diese Fähigkeit.

Die hier vorgestellten Ideen gegen Langeweile sollen als Impuls dienen, Neues auszuprobieren und kreative Spiele zu entwickeln! Eine Zusammenfassung aller Ideen sind im Flyer zu finden.


(Spiel-) Ideen ab 1,5 Jahren

Höhlen bauen

Kinder lieben es, sich zu verstecken und für sich zu sein. Eine Höhle bietet eine Rückzugsmöglichkeit zum Spielen und Ruhen. Dabei kann sie ein bestimmtes Gebäude (z.B. eine Polizeistation) oder auch einfach ein Versteck darstellen. Je nach Alter können Kinder mit und ohne Hilfestellung 
zu Höhlenbauern werden. Beispiele für Höhlenbaumaterial:
- Wäscheständer, Tische oder Stühle als Grundgerüst
- Decken, Kissen, Matratzen
- Wäscheklammern als Befestigungsmaterial
- usw.

Schatzsuche

Ein Schatz bringt etwas Geheimnisvolles mit sich und hat Überraschungscharakter. Dabei ist eine intensive Vorbereitung nicht immer nötig. Der Schatz selbst kann eine gemeinsame Aktion (z.B. eine Gute-Nacht-Geschichte) oder auch ein Gegenstand (z.B. eine Süßigkeit) usw. sein. Der Suchbereich kann an das Alter der Kinder angepasst werden. Erweitert werden kann die Schatzsuche mit einer Schatzkarte oder auch versteckten Hinweisen.

Bewegungsparkour

Bewegung hilft Kindern sich auszupowern und ihre motorischen Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Ein Bewegungsparkour kann mit einfachen Mittel auch zu Hause aufge￾baut werden. Hierbei ist es wichtig, den Schwierigkeitsgrad an den Entwicklungsstand des Kindes anzupassen und Gefahren vorzubeugen. Zum Beispiel werden mehrere Stühle zu einem Kriechtunnel oder auch mit Abstand aufgestellte Kuscheltiere zu einem Slalom.


(Spiel-) Ideen ab 6 Jahren

Flaschen-Kegeln

Mit Kunststoffflaschen und einem Ball kann auch zu Hause gekegelt werden. Hierzu eignet sich z.B. der Flur. Vor Spielbeginn ist es wichtig, dass Gegenstände, welche kaputt gehen könnten, gesichert werden. Jeder Spieler hat zwei Versuche hintereinander und versucht, möglichst viele Flaschen um zu kegeln. Auf einem Notizzettel können die Punkte (pro Flasche ein Punkt, bei allen Flaschen ein Punkt extra) vermerkt werden und nach 10 Spielrunden zusammengerechnet werden.

Tisch decken

Ein Tisch wird von einem Mitspieler mit Gegenständen gedeckt. Umso mehr Gegenstände, desto schwieriger das Spiel. Nun hat ein anderer Mitspieler 1 Minute Zeit, sich alle Gegenstände einzuprägen und sie im Nachhinein aufzuzählen. Alternativ kann nach Ende der Zeit auch ein Gegenstand vom Tisch genommen werden und der Mitspieler muss raten, was es für ein Gegenstand war. Die Konzentrations￾und Merkfähigkeiten sind auf jeden Fall gefordert.

Spinnennetz

Mit Wolle und Klebeband wird quer in einem Raum oder auch in einem Türrahmen ein Spinnennetz aufgespannt. Ziel ist es, das Spinnennetz zu durchqueren ohne die klebrigen Spinnenweben zu berühren. Bei Berührung muss von vorne begonnen werden. Umso kleiner die aufgespannten Felder, desto schwieriger das Durchqueren. Eine Spielvariation ist es sich gemeinsam Hand in Hand durch das Spinnennetz zu bewegen.


(Spiel-) Ideen ab 10 Jahren

Kinderrestaurant

Hier haben die Kinder die Verantwortung für die Mahlzeit. Die Vorbereitungen belaufen sich von der Tischdekoration, über die Auswahl des Essens bis hin zum Schreiben einer Einkaufsliste und der Zubereitung der Speisen. Je nach Alter und Schwierigkeitsgrad der Speisen können Eltern dabei unterstützen und „Beikoch“ sein. Höhepunkt ist dann das gemeinsame Essen mit allen Familienmitgliedern. Auch das Aufräumen des Tisches und der Küche gehören natürlich zu einem Kinderrestaurant dazu.

Eigenes (Brett-) Spiel entwickeln

Es gibt eine Vielzahl an unterschiedlichsten Spielen. Dabei ist das Grundgerüst meist ähnlich. Es gibt einen Spielplan, eine Spielanleitung mit Spielregeln, Spielfiguren und einen Würfel. Ein eigenes Spiel zu entwickeln ist etwas ganz Besonderes. Hierzu kann die Orientierung an einem vorhandenen Spiel hilfreich sein. Der Kreativität und Phantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Ein passender Name und eine orginelle Aufbewarungsbox (z.B. aus einem Schuhkarton) runden das eigene Spiel ab.

Flaschen drehen

Vor Spielbeginn werden sich Fragen (z.B. „Was ist deine Lieblingsfarbe?“), Aufgaben (z.B. „Krieche wie eine Schlange.“) und Gutscheine (z.B. „Ein Mitspieler deiner Wahl massiert dir den Rücken für eine Minute.“) überlegt. Diese werden auf Notizzettel geschrieben, zusammengefaltet und in eine Schale gelegt. In der Mitte eines Sitzkreises wird eine Flasche gedreht. Der Flaschenhals zeigt auf den jeweiligen Mitspieler, welcher einen Zettel ziehen 
und ausführen darf. Im Anschluss ist derjenige Mitspieler mit dem Drehen der Flasche an der Reihe.