Menü
Suchergebnisse
Was erledige ich wo?
Aktuelles / Veranstaltungen
 

Soziale Einrichtungen und Beratungsstellen

Ob Aktivsenioren oder Arbeiterwohlfahrt, ob Bayerisches Rotes Kreuz, Barmherzige Brüder oder Caritas, ob DLRG, die Tafel oder VdK – Herzogenaurach verfügt über eine beeindruckende Vielzahl sozialer und karitativer Vereine, Einrichtungen und Institutionen.

Im Adressverzeichnis der Stadt Herzogenaurach sind Vereine und Sozialen Einrichtungen in Herzogenaurach mit Anschrift, Ansprechpartner und Telefonnummer aufgeführt.

Darüber hinaus gibt es auch im Rathaus Beratungsangebote vor Ort.

Beratung der Deutschen Rentenversicherung

Zwei Mal im Monat findet jeweils zwischen 8.30 - 11.50 Uhr und zwischen 13.00 - 15.20 Uhr eine
Beratung der Deutschen Rentenversicherung
im Interims-Rathaus der Stadt Herzogenaurach statt. 

Die Terminvergabe erfolgt über die Stadt Herzogenaurach: 
Telefon +49 (0)9132 / 901-114

Termine 2020


18. August
01. September
08. September
15. September
06. Oktober
20. Oktober
03. November
17. November
01. Dezember
08. Dezember
15. Dezember

Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung

Bearbeitung von Kontenklärungsanträgen nimmt die Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Nürnberg vor

Äußere Bayreuther Straße 159
90411 Nürnberg
Telefon +49 (0) 911 / 23423-100

Öffnungszeiten
Montag - Mittwoch
7.30 - 15.30 Uhr
Donnerstag
7.30 - 17.00 Uhr
Freitag
7.30 - 12.00 Uhr

VdK Sprechtage

Der VdK Kreisverband Erlangen-Höchstadt bietet jeden 2. und 4. Montag im Monat einen Außensprechtag im Rathaus Herzogenaurach, Wiesengrund 1, Zimmer 0.01, an.

Die Termine werden im Veranstaltungskalender der Stadt Herzogenaurach bekannt gegeben.

Terminvereinbarung

VdK-Geschäftsstelle Erlangen
Westliche Stadtmauer 54
91054 Erlangen

Telefon +49 (0)9131 / 7191580

Hospizverein - Trauercafé (Offener Trauerkreis)

In den Räumen des Hospizvereins gibt es an ausgewählten Freitagen von 16.00 - 18.00 Uhr einen offenen Trauerkreis, das so genannte Trauercafé. Teilnehmer werden von ausgebildeten Trauerhelferinnen betreut. Die Termine werden im Veranstaltungskalender bekannt gegeben.

Kontakt

Erlanger Straße 14
91074 Stadt Herzogenaurach

Telefon
+49 (0)9132 / 735878
E-Mail info@hospizverein-herzogenaurach.de
www.hospizverein-herzogenaurach.de

Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt

Die Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt mit Sitz in Herzogenaurach ist ein gemeinnütziger Verein und bietet individuelle Hilfen für Menschen mit geistiger Behinderung in allen Lebenslagen an.

Darüber hinaus ist sie Träger von Kindertageseinrichtungen und von Diensten für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen. Ebenso gibt es Angebote für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung.

Die Lebenshilfe vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderungen und sowie die Interessen der Familien. Sie wirkt öffentlich in der Gesellschaft für ein selbstverständliches Miteinander von behinderten und nichtbehinderten Menschen und setzt sich für Inklusion ein.

Ausführliche Informationen zu den Bereichen Kinder und Jugendliche, Wohnen und Leben sowie über den Bereich Arbeit, Förderung und Integration liefert die Internetseite der Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt.

Kontakt

Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt
Zentrale / Geschäftsstelle
Einsteinstraße 17a
91074 Herzogenaurach

Telefon +49 (0)9132 / 7810-0
Fax +49 (0)9132 / 7810-90
www.lebenshilfe-herzogenaurach.de

Downloads

AWO - Fachstelle für pflegende Angehörige

Rosi Schmitt
AWO Kreisverband Erlangen-Höchstadt e. V.
Fachstelle für pflegende Angehörige
Fabrikstraße 1a
91325 Adelsdorf

Telefon: 09195 / 9986284
Mobil:    0176 / 10018237
E-Mail: rosi.schmitt@awo-erlangen.de

Sprechzeit im Rathaus:

donnerstags von 15.00 - 18.00 Uhr (Termine nur nach Vereinbarung)

Öffnungzeiten:

montags - mittwochs von 8.00 - 16.30 Uhr

donnerstags: 14.00 - 18.00 Uhr

freitags ist die Fachstelle nicht besetzt!

Kostenlose Pflege- und Demenzberatungsstelle für alle Bürgerinnen und Bürger

Die Pflege- und Demenzberatungsstelle unterstützt die ambulante Pflege und Betreuung für pflegebedürftige und demenzkranke Menschen. Auch bei Pflegebedürftigkeit und Demenz wollen und sollen die Betroffenen möglichst lange zu Hause in ihrem gewohnten Lebensbereich bleiben dürfen. Dazu bedarf es an Wissen über die verschiedenen Unterstützungs- und Entlastungsangebote. Die Beratungsstelle zeigt auf, welche Angebote es gibt und hilft Ihnen, die Pflege und Betreuung in der häuslichen Umgebung zu erleichtern.

Wir informieren und beraten Sie über:

  • Hilfs- und Unterstützungsangebote über Pflege und Betreuung im häuslichen Bereich
  • Information über Betreutes Wohnen, stationäre Einrichtungen, Pflegedienstanbieter
  • Vermittlung von Tageseinrichtungen und Betreuungsgruppen für Demenzkranke
  • Information und Beratung über Alzheimer Demenz und Depression
  • Unterstützung und Begleitung bei Pflegeeinstufung, Pflegefinanzierung
  • Wohnberatung
  • Beratung von (technischen) Hilfsmitteln z.B. Hausnotruf, Pflegebett, Badewannenlifter …
  • Beratung über neue Wohnformen, z.B. ambulant betreute Wohngemeinschaften für Demenzkranke und Pflegebedürftige
  • Beratung über Vorsorgevollmacht, Betreuungsrecht, Patientenverfügung